Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Gronau - "Spendensammler" wieder am Werk
Polizei rät zur Wachsamkeit

Gronau (ots) - (dh) Mit einer der Polizei bekannten Masche wurden am heutigen Donnerstag auf dem Parkplatz "Bruno Kleine" an der Neustraße ein 86-jähriger Mann und seine 83-jährige Ehefrau reingelegt.

Um 12:00 Uhr sprachen zwei südländisch aussehende Personen das Ehepaar an und baten um eine Spende. Als der hilfsbereite Mann fünf Euro gespendet hatte, wurde er aus "Dank" von der Frau umarmt. Wenig später stellte er fest, dass die beiden unbekannten Personen, ein Mann und eine Frau, bei der Dankbarkeitsgeste die Geldbörse mit mehreren Hundert Euro unbemerkt entwendet hatten.

Der Mann war nach Beschreibung der Opfer ca. 170 cm groß, etwa 27 Jahre alt, hatte kurze schwarze Haare und war mit einer Jeans, einem karierten Hemd und einem Pullunder gekleidet. Die Frau war ca. 20 Jahre alt, etwa 160 cm groß und hatte dunkelbraune lange Haare. Sie trug ein Sommerkleid in bunten Farben.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass das Gaunerpärchen in den nächsten Tagen erneut mit dieser Masche auftreten wird. Bevorzugte Tatorte sind die Fußgängerzonen und Geschäfte. Die Polizei rät deshalb zu Misstrauen und besondere Vorsicht, wenn Bürgerinnen und Bürger durch ihnen unbekannte Personen unter einem Vorwand gebeten werden, die Geldbörse in die Hand zu nehmen und zu öffnen (z.B. Spendentrick, Geldwechseltrick). Halten Sie ausreichend Abstand!

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 91
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(mh) Markus Hüls
(fr) Frank Rentmeister (Mobil: 0152-28831245)

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: