Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Vreden - Betrunkener leistet nach Autofahrt Widerstand gegen polizeiliche Maßnahmen / Polizist verletzt

Vreden (ots) - (dh) Erheblich alkoholisiert führte am Sonntag ein 19-jähriger aus Bocholt seinen Pkw auf dem Parkplatz auf dem Domhof. Bei einer Kontrolle um 00:05 Uhr durch die Besatzung einer Funkstreife lehnte er einen Alkholtest ab. Als die Beamten ihn daraufhin mit zur Blutprobe auf die Polizeiwache nehmen wollten, zeigte er sich in keinster Weise damit einverstanden. Er sperrte sich und versuchte, durch einen nach hinten gerichteten Kopfstoß, einen der Beamten zu verletzen. Diesem Angriff konnte der Beamte jedoch ausweichen.

Als dem 19-Jährigen Handfesseln angelegt werden sollten, kam es zu einem Gerangel, in dessen Verlauf ein Polizeibeamter eine Platzwunde am Kopf erlitt. Nachdem die Beamten Pfefferspray eingesetzt hatten, konnten dem renitenten Mann die Handfesseln angelegt werden und der Transport zur Wache erfolgen. Dort wurde ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt. Den Bocholter erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Widerstand gegen Polizeibeamte.

Der verletzte Polizeibeamte musste im Krankenhaus behandelt werden. Er konnte seinen Dienst nicht fortsetzen.

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 91
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(mh) Markus Hüls
(fr) Frank Rentmeister (Mobil: 0152-28831245)
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: