Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Bocholt - Trickdiebe scheiterten

Bocholt (ots) - (fr) Am Sonntagnachmittag wurde eine 69-jährige Frau aus Bocholt, die zu Fuß auf dem Gehweg der Böggeringstraße unterwegs war, gegen 15.30 Uhr durch zwei Frauen angesprochen, welche zuvor aus einer grauen Mercedes-Limousine ausgestiegen waren. Die Frauen verwickelten die Geschädigte in ein Gespräch und gaben vor, dass ihre Schwester im Krankenhaus liegen würde. Die Täterinnen sprachen zum Teil gebrochen türkisch und in einer Fremdsprache, die die Geschädigte nicht verstand. Die Täterinnen kamen der Geschädigten sehr nahe, berührten sie und eine der Täterinnen versuchte dann, der Geschädigten einen goldenen Armreif über das Handgelenk zu streifen. Dieses misslang, die Geschädigte wurden dabei aber leicht verletzt. Als die Geschädigte laut um Hilfe rief, stiegen die beiden Frauen in den Mercedes, in dem ihre zwei männlichen Mittäter warteten. Alle vier fuhren in Richtung Werther Straße davon. Die beiden Täterinnen sind ca. 40 - 50 Jahre alt, ca. 170 cm groß, von stabiler Statur und eine trug ein Kopftuch.. Eine der Täterinnen hat ein Muttermal am Kinn. Da die Geschädigte während des Gerangels einer der Täterinnen in die Hand gebissen hat, könnte diese Täterin eine entsprechende Verletzung haben. Von den beiden Männern ist nur bekannt, dass sie rundliche Gesichter haben. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(fr) Frank Rentmeister

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: