Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Ahaus - Belohnung ausgesetzt

Ahaus (ots) - (fr) Wie bereits berichtet, wurde am 07.01.14 eine Postfiliale an der Stadtlohner Straße überfallen. Bisher konnte noch kein Tatverdächtiger ermittelt werden.

Die Deutsche Post AG setzt nun eine Belohnung in einer Höhe von 500 Euro für Hinweise aus, die zur Wiederbeschaffung der Beute und zur Ergreifung des Täters führen.

Hinweise bitte an die Kripo unter 02861-9000 oder 02561-9260.

Nachfolgend die Pressenmeldung vom 07.01.14: "Ahaus - Zwei Überfälle auf der Stadtlohner Straße Ahaus - (pl) Am Dienstagmorgen betraten zwei bislang unbekannte maskierte Täter um 07.40 Uhr die Räumlichkeiten eines Spielcasinos auf der Stadtlohner Straße. Die Männer gingen in den Büroraum hinter dem Empfangstresen, in dem sich ein 48-jähriger Mitarbeiter aufhielt. Die Täter forderten die Herausgabe von Bargeld und bedrohten den Angestellten durch aggressives Auftreten. Der Mitarbeiter kam der Aufforderung nach und mit ihrer Beute flüchteten die Räuber in unbekannte Richtung. Es soll sich laut Beschreibung um zwei etwa 24 bis 40 Jahre alte und zirka 180 Zentimeter große Täter gehandelt haben. Einer der Männer war schlank und sprach deutsch ohne Akzent. Unter seiner dunklen Kleidung trug er ein pinkfarbenes Oberteil. Der zweite Mann hatte eine breite Statur und ein breites Gesicht und war dunkel gekleidet. Beide Räuber trugen bei der Tatausführung dunkle Sturmhauben und Handschuhe. Bereits gegen 09.20 Uhr kam es nur weniger Meter entfernt zu einem zweiten Raubüberfall. Hier betrat nach dem Stand der Ermittlungen ein bislang unbekannter Täter eine Postfiliale innerhalb eines Geschäftes. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte der Mann von der 57-jährigen Inhaberin gezielt die Herausgabe von Postwertmarken und Bargeld. Einen Teil der Briefmarken stopfte der Täter in seinen Rucksack. Zusammen mit einem Pappkarton voller Marken und Bargeld verließ der unmaskierte Mann die Filiale. Zuvor schloss er die Inhaberin in den Räumlichkeiten ein. Diese machte sich kurz darauf Kunden gegenüber bemerkbar und konnte befreit werden. Nach Beschreibung des Opfers war der Täter etwa 160 bis 165 Zentimeter groß, zirka 25 bis 30 Jahre alt, zierlich und offenbar südländischer Herkunft. Bei der Tatausführung trug der Mann eine schwarze Strickmütze, eine auffällige braun-beigefarbene Jacke mit orangefarbenen Innenfutter sowie eine dunkle Jeans, dunkle Sportschuhe und einen schwarzen Rucksack mit einem etwa 20 Zentimeter breiten blauen Streifen. Hinweise auf einen Tatzusammenhang der beiden Raubüberfälle gibt es derzeit nicht. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo Ahaus 02561-9260."

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(fr) Frank Rentmeister

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: