Polizei Gütersloh

POL-GT: Zwei Raubüberfälle schnell geklärt - 29-jähriger Tatverdächtiger befindet sich in Untersuchungshaft

Gütersloh (ots) - Schloß Holte-Stukenbrock (CK) - Der Polizei in Schloß Holte-Stukenbrock ist es gelungen, zwei Raubüberfälle innerhalb kurzer Zeit zu klären. Ein 29-jähriger Drogenabhängiger wurde als Tatverdächtiger ermittelt. Er befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

Am späten Mittwochabend (03.08., 21.30 Uhr) betrat der Beschuldigte einen Discountmarkt an der Sender Straße und begab sich direkt zur Kasse. Dort zog er ein Messer und forderte die 60-jährige Kassiererin auf, die Kasse zu öffnen.

Dieser Aufforderung kam die Frau jedoch nicht nach. Ein weiterer Mitarbeiter bemerkte die Situation, eilte auf die Frau zu und wurde daraufhin ebenfalls von dem Tatverdächtige mit dem Messer bedroht. Der 31-jährige Angestellte forderte ihn auf, den Markt zu verlassen, was der Beschuldigte dann auch in Begleitung des Mitarbeiters tat. Ohne Beute flüchtete er in Richtung Gartenstraße.

Die Mitarbeiter, die eine sehr gute Beschreibung des Täters abgeben konnten, informierten dann über den Polizeiruf 110 die Polizei, die umgehend vor Ort erschien.

Unmittelbar nachdem der Tatverdächtige den Discountmarkt verlassen hatte, begab er sich in die gegenüber liegende Filiale eines Kreditinstituts an der Schloßstraße.

Vor dem Eingang trat er auf eine 62-jährige zu, die gerade im Begriff war, die Filiale zu betreten, um Geld abzuheben. Er bedrohte auch diese Frau mit dem Messer und forderte Geld. Die Frau händigte ihm dann einen Bargeldbetrag aus, den sie von ihrem Konto abheben musste. Der Täter flüchtete anschließend in unbekannte Richtung.

Die 62-jährige Frau aus Schloß Holte-Stukenbrock fuhr daraufhin zur Polizeiwache an der Bahnhofstraße und informierte die Beamten über den Raub.

Da der Täter in dem Kreditinstitut videografiert worden war und so Bilder von ihm vorlagen, war schnell klar, dass es sich bei den Tätern um ein und denselben Mann handelte.

Dieser konnte auch schnell ermittelt werden: Es handelte sich um einen amtsbekannten, drogenabhängigen 29-jährigen Mann aus Schloß Holte-Stukenbrock.

Dieser konnte schon kurze Zeit später in Bielefeld am Hauptbahnhof angetroffen und vorläufig festgenommen werden

Am heutigen Tag wurde der Beschuldigte dem zuständigen Haftrichter in Bielefeld vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Mann.

Die Kriminalpolizei Gütersloh prüft darüber hinaus, ob der Tatverdächtige für weitere Raubüberfälle im Bereich von Schloß Holte-Stukenbrock in Betracht kommt. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gütersloh

Das könnte Sie auch interessieren: