Polizei Gütersloh

POL-GT: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Radfahrer wurde handgreiflich

Gütersloh (ots) - Rheda-Wiedenbrück. (KS) Am Dienstagvormittag (26.07.) befuhr eine 32-jährige Frau aus Wiedenbrück mit einem Fahrrad den linken Radweg der Hauptstraße aus Richtung Wiedenbrück kommend in Fahrtrichtung Rheda. Der Radweg ist hier für beide Fahrtrichtungen freigegeben. Sie war ein stückweit in Begleitung einer Bekannten, die mit ihrem Rad in gleicher Fahrtrichtung unterwegs war.

In Höhe der Einfahrt zur Post kam den beiden Frauen ein anderer Radfahrer entgegen. Der Mann rief zunächst lautstark in Richtung der Frauen, man habe rechts zu fahren. Zu diesem Zeitpunkt fuhren die beiden Frauen hintereinander, um den entgegenkommenden Radler das Vorbeifahren zu ermöglichen. Als der Mann in Höhe der 32-jährigen Wiedenbrückerin war, stieß er mit seinem Arm gegen den Oberarm der Frau. Die Radfahrerin geriet durch den Stoß auf die Fahrbahn und musste vom Rad abspringen. Dabei zog sie sich leichte Verletzungen zu. Glücklicherweise kam zu diesem Zeitpunkt kein Pkw entgegen.

Der Radfahrer fuhr ohne Anzuhalten weiter in Richtung Wiedenbrück. Er soll etwa 70 Jahre alt gewesen sein, hatte wenige graue Haare, trug eine Brille und war bekleidet mit einer kurzen, hellen Stoffhose.

Die Polizei sucht weitere Zeugen. Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei in Rheda-Wiedenbrück unter Tel.: 05242 4100 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gütersloh

Das könnte Sie auch interessieren: