Polizei Gütersloh

POL-GT: Alkohol - Alleinunfall mit anschließendem Widerstand gegen Polizeibeamte

Gütersloh (ots) - Rietberg (CK) - Am Dienstagnachmittag (28.06., 15.05 Uhr) befuhr ein 49-jähriger Mann aus Rietberg mit seinem Pedelec den linken Gehweg der Westerwieher Straße in Fahrtrichtung Österwiehe. In Höhe der Hausnummer 225 kam er ohne Beteiligung anderer zu Fall und zog sich dabei Verletzungen am Kopf zu.

Nach dem Eintreffen der Polizei stellten die eingesetzten Beamten fest, dass der Mann augenscheinlich erheblich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand.

Obwohl der Mann bei dem Unfall eine stark blutende Kopfwunde erlitten hatte, sperrte er sich vor Ort vor jeglicher medizinischer Behandlung.

Zudem weigerte er sich, den Polizeibeamten seine Personalien zu nennen, wozu er jedoch gesetzlich verpflichtet war.

Als die Beamten daraufhin den Rietberger und seine mitgeführten Sachen nach Personalpapieren durchsuchen wollten, schlug dieser mit Fäusten in Richtung der Polizisten; er haute um sich und wehrte sich erheblich gegen die Polizeibeamten, die ihn von der stark befahrenen Westerwieher Straße in Richtung des Gehweges zogen. Daraufhin wurde der 49-Jährige zu Boden gebracht und mit Handfesseln fixiert. Auch gegen diese Maßnahme setzte er sich erheblich zur Wehr.

Auf richterliche Anordnung wurde dem Rietberger im Anschluss im St. Vinzenz Hospital Rheda-Wiedenbrück eine Blutprobe entnommen.

Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte wurden eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gütersloh

Das könnte Sie auch interessieren: