Polizei Gütersloh

POL-GT: Polizei sucht gestürzten Rollerfahrer

Gütersloh (ots) - Gütersloh. (KS) Am frühen Sonntagmorgen (20.12.) gegen 00.40 Uhr beobachteten Zeugen, wie der Fahrer eines Pkw BMW an der Ampelkreuzung der Hülsbrockstraße/Berliner Straße von der Hülsbrockstraße kommend nach links auf die Berliner Straße (B 61) in Fahrtrichtung Wiedenbrück abbog. In gleicher Richtung war ein unbekannter Rollerfahrer unterwegs, der ebenfalls nach links abbiegen wollte.

Aufgrund der Fahrweise des BMW-Fahrers driftete der Wagen quer in die Kurve und drehte sich um seine Achse, so dass die Scheinwerfer des Wagens in Richtung Bielefeld zeigten. Anschließend fuhr der BMW-Fahrer in Fahrtrichtung Wiedenbrück weiter.

Die Zeugen sahen, dass der Rollerfahrer offenbar gestürzt war und am rechten Fahrbahnrand lag, aber schon im Begriff war aufzustehen. Die Zeugen vermuteten einen Zusammenstoß und fuhren hinter dem Pkw BMW her, um das Kennzeichen ablesen zu können. Gleichzeitig informierten sie per Handy die Polizei von dem Vorfall.

Als die Beamten an der beschriebenen "Unfallstelle" eintrafen, war der Rollerfahrer nicht mehr vor Ort. In einer späteren Befragung erklärte der BMW-Fahrer, dass es zu keinem Unfall gekommen sei. Der von ihm benutzte Pkw wies auch keine frischen Beschädigungen auf.

Zur Klärung des Sachverhaltes wird der gestürzte Rollerfahrer gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Gütersloh unter Tel.: 05241 869 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Gütersloh

Das könnte Sie auch interessieren: