Polizei Gütersloh

POL-GT: Drogen im Straßenverkehr - drei Blutproben

Gütersloh (ots) - Rietberg/Rheda-Wiedenbrück (CK) - In der Nacht von Samstag auf Sonntag (16./17.05) führten Beamte der Polizeiwache Verkehrskontrollen hinsichtlich Drogen im Straßenverkehr durch. In diesem Rahmen hielten die Beamten gegen 22:50 Uhr in Neuenkirchen ein Auto auf. Der Fahrer -ein 28-jähriger Verler- stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und eine Anzeige gefertigt. Ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro sowie ein Fahrverbot.

Gegen 02:50 Uhr kontrollierten die Beamten in Rietberg ein Fahrzeug, dessen 24-jähriger Fahrer aus Rietberger nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

Darüber hinaus stellten die Polizeibeamten fest, dass er nicht nur unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, sondern noch weitere Drogen in seinem Auto dabei hatte.

Ihm wurde ebenfalls eine Blutprobe genommen. Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Um 05:55 Uhr wurde schließlich in Rheda auf der Nonenstraße ein 25-jähriger Wiedenbrücker mit seinem Auto kontrolliert. Auch er stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ihm wurde ebenfalls eine Blutprobe entnommen. Ihn erwarten ein Bußgeld in Höhe von 500 EUR sowie ein Fahrverbot.

Die Polizei möchte an dieser Stelle nochmals auf die Gefahren solcher Verhaltensweisen hinweisen.

Wer unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol ein Fahrzeug führt, riskiert die Gesundheit und im schlimmsten Fall das Leben von sich und anderen Verkehrsteilnehmern!

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gütersloh

Das könnte Sie auch interessieren: