Polizei Gütersloh

POL-GT: Aktualisierung - tödlicher Unfall in Halle

Gütersloh (ots) - Halle (CK) - Am frühen Dienstagmorgen (11.11., 03:20 Uhr) kam es in Halle auf der Bielefelder Straße (B68) zu einem folgenschweren Verkehrsunfall (siehe Pressebericht vom heutigen Tag).

Mittlerweile konnte die Identität des Toten geklärt werden: Es handelt sich um einen 69-jährigen Mann aus Hamm, der für Spedition aus Münster tätig war.

Aus dem Haus konnten sich insgesamt vier Personen selbst retten - ein 44-jähriger Mann sowie seine 46-jährige Frau und zwei weitere Frauen, die sich zur Zeit dort aufhielten. Die 46-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Mit einem Rettungswagen wurde sie, begleitet von ihrem unverletzten Ehemann, ins Krankenhaus nach Halle gebracht. Die beiden anderen Frauen kamen mit dem Schrecken davon.

Das Haus selbst wurde erheblich beschädigt ist unbewohnbar. Über das Ordnungsamt der Stadt Halle wurde eine anderweitige Unterbringung der Bewohner veranlasst.

Am Unfallort wurden drei Löschzüge der Feuerwehren Halle, Hörste und Kölkebeck eingesetzt; der Löschzug Amshausen wurde in Reserve gehalten.

Die insgesamt etwa 80 Feuerwehrleute konnten den Brand in knapp zwei Stunden kontrollieren und schließlich löschen.

Weiterhin wurden von Seiten der Polizei sieben Einsatzfahrzeuge für die Unfallaufnahme sowie die Verkehrsregelung eingesetzt. Trotz des einsetzenden Berufsverkehrs in den Morgenstunden funktionierte die Ableitung des Verkehrs über die Umleitungsstrecken jedoch gut - es kam nur zu unwesentlichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die Sperrung der Unfallstelle sowie die Maßnahmen der Unfallaufnahme dauern an. Dazu wird neben einem Sachverständigen auch der Tatortvermessungsdienst des LKA mit einem Hubschrauber eingesetzt. Die Unfallursache ist nach wie vor ungeklärt. Die B 68 wird nach jetzigem Stand bis etwa 15.00 Uhr gesperrt bleiben.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu diesem Unfall machen oder hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat den Unfall beobachtet?

Hinweise und Angaben nimmt die Polizei in Halle unter der Telefonnummer 05201 8156-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gütersloh

Das könnte Sie auch interessieren: