Polizei Gütersloh

POL-GT: Serientäter in Haft genommen

Gütersloh (ots) - Rheda-Wiedenbrück. (KS) Beamte des Kriminalkommissariates Rheda-Wiedenbrück haben in der vergangenen Woche ein als Intensivtäter bekannten 19-jährigen Heranwachsenden vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld wurde der gebürtige Rheda-Wiedenbrücker dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der den 19-Jährigen in Untersuchungshaft nahm.

Hintergrund der Festnahme war ein Diebstahl im März 2014 in Rheda-Wiedenbrück. Da hatte der 19-Jährige einer 74-jährigen Hausbesitzerin vorgegaukelt, deren Stromleitungen kontrollieren zu müssen und die Gelegenheit dazu genutzt, deren Sparbücher zu entwenden.

Anschließend versuchte er, andere Personen zur Abhebung von Bargeld von diesen Sparbüchern anzustiften. Bei einem dieser Versuche konnte einer der Angestifteten, ein 16-jähriger Jugendlicher aus Rheda-Wiedenbrück, festgenommen werden. Dieser Jugendliche führte die Polizei schließlich auf die Spur des Serientäters.

Die zu diesem Zeitpunkt bereits laufenden polizeilichen Ermittlungen gegen den arbeitslosen Heranwachsenden führten letztlich zu annähernd einhundert (!) weiteren Straftaten, für die der 19-Jährige als Tatverdächtiger in Frage kommt.

Die meisten dieser Taten beging der 19-Jährige als Einzeltäter zwischen November 2013 und März 2014 in Rheda-Wiedenbrück. Dabei handelte es sich in erster Linie um Gelegenheitsdiebstähle aller Art, aber auch Einbrüche, Betrugsdelikte und Raubstraftaten gingen auf das Konto des Heranwachsenden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gütersloh

Das könnte Sie auch interessieren: