Polizei Gütersloh

POL-GT: Schwerer Raub - 25-Jähriger befindet sich in Untersuchungshaft

Gütersloh (ots) - Rheda-Wiedenbrück (CK) - Am Montagnachmittag (03.03., 14.30 Uhr) war ein 19-jähriger Mann aus Rheda-Wiedenbrück auf dem Feldhüserweg unterwegs. Hier trat plötzlich ein 25-Jähriger auf ihn zu, bedrohte den Mann mit einer gefüllten Glasflasche und verlangte die Herausgabe von dessen Handy.

Der junge Mann konnte zunächst diesen Angriff abwehren, der 25-jährige Beschuldigte aus Rheda-Wiedenbrück entriss ihm aber schließlich das Mobiltelefon und flüchtete dann zusammen mit einem Mittäter.

Dieser Sachverhalt wurde erst im Rahmen eines anderen polizeilichen Einsatzes gegen den 19-jährigen Mittäter bekannt; dabei wurde auch der eigentliche Täter des Raubes namentlich benannt.

Daraufhin wurde dieser 25-jährige Haupttäter am Dienstag (04.03.) zwecks Vernehmung zur Polizeiwache nach Rheda-Wiedenbrück vorgeladen, wo er auch erschien.

Nach Belehrung und Vorhalt des Sachverhaltes gab der Rheda-Wiedenbrücker, der bereits wegen diverser Eigentumsdelikte mehrfach polizeilich in Erscheinung getretenen war und sich diesbezüglich bis Ende Januar in Untersuchungshaft befunden hatte, den Raub auch zu.

Daraufhin wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld dem zuständigen Haftrichter in Gütersloh vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl wegen schweren Raubes gegen den Mann. Gegen seinen 19-jährigen Mittäter wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gütersloh

Das könnte Sie auch interessieren: