Landeskriminalamt Schleswig-Holstein

LKA-SH: Blitzeinbruch in Juweliergeschäft

Kiel (ots) - Heute gegen 4.20 Uhr fuhren unbekannte Täter mit einem zuvor in Flensburg entwendeten Pkw in die Schaufensterfront eines Juweliergeschäftes in der Innenstadt und raubten aus den Auslagen hochwertige Armbanduhren. Die Schadensumme beläuft sich auf mehrere 100.000.- Euro. Eine genaue Schadenssumme kann noch nicht angegeben werden. Zeugen konnten die Tat beobachten. Nach deren Aussagen waren die Täter vermummt. Die Täter unterhielten sich in einer ausländischen, vermutlich osteuropäischen Sprache. Das Landeskriminalamt (LKA) Schleswig-Holstein hat die Ermittlungen übernommen. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand haben die Täter in unmittelbarer Tatortnähe einen Audi 80 entwendet, sind mit diesem zum Tatort gefahren und haben das Fahrzeug nach der Tatausführung ebenfalls in unmittelbarer Nähe des Tatortes in der Reepschlägerbahn in Flensburg abgestellt. Derzeit ist nicht bekannt, wie sie ihre Flucht weiter fortsetzten. Das LKA bittet daher die Bevölkerung um Mithilfe. Wer verdächtige Beobachtungen heute morgen gegen 4.30 Uhr in der Reepschlägerbahn in Flensburg gemacht hat, wende sich bitte an das LKA unter der Tel.- Nr.: 0431/160-4683 oder an die örtlichen Polizeidienststellen. ots-Originaltext: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=2256 Rückfragen bitte an: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein Landeskriminalamt Schleswig-Holstein Matthias Hennig Telefon:0431-160 4250 Fax: 0431-160 4114 Original-Content von: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein

Das könnte Sie auch interessieren: