Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

FW-PI: Wedel: Bombenblindgänger wird entschärft Datum: Samstag, 11. Februar 2017, 13:00Uhr Einsatzort: Tinsdaler Weg / Industriestr. auf dortiger Baustelle

Ein Dokument

Pinneberg (ots) - Nachfolgend die Pressemitteilung der Stadt Wedel:

Bei Straßenbauarbeiten im Bereich Tinsdaler Weg / Industriestraße ist am gestrigen Mittwoch ein Blindgänger gefunden worden. Es handelt sich um einen Sprengkörper mit einem Gewicht von 250 kg. Die aufgefundene Bombe ist vom Kampfmittelräumdienst bis zum kommenden Sonnabend gesichert worden.

Eine Entschärfung und Räumung der Bombe soll am Sonnabend, den 11.02.2017 erfolgen. Hierfür wird ein Radius von 500 m um den Fundort gesperrt. Dieser von der örtlichen Ordnungsbehörde und der Polizei festgelegte Sicherheitsbereich muss von allen Personen bis 12.00 Uhr verlassen werden. Betroffen sind ca. 500 Einwohnerinnen und Einwohner.

Der Einsatz wird voraussichtlich bis 15.00 Uhr andauern. Für den gesamten Zeitraum bleibt der betroffene Bereich gesperrt. Es ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen, es wird daher geraten, den Bereich weiträumig zu umfahren. Die Buslinie 189 wird umgeleitet, beachten Sie die Aushänge an den Haltestellen.

Die Menschen, die keine Unterbringungsmöglichkeit haben, können sich in der Mensa der Gebrüder-Humboldtschule, Rosengarten 18 einfinden. Die Schule ist ab 10.00 Uhr besetzt.

Im Rathaus wird ein Bürgertelefon mit den Telefonnummern 707-240 und 707-241 eingerichtet. Hier können sich insbesondere die Menschen melden, die Hilfe beim Verlassen Ihrer Wohnung benötigen. Für sie werden Transportmöglichkeiten bereitgestellt.

An der Feuerwache, in der Schulauer Straße 101 wird tagsüber ab 10.00 Uhr bis Einsatzende eine Pressestelle eingerichtet. Ein Pressesprecher ist ab 06:00Uhr unter 0172 4145255 zu erreichen. Vertreterinnen und Vertreter der Presse haben die Möglichkeit nach dem Ende der Arbeiten Aufnahmen von der Einsatzstelle zu machen. Sie werden dann an die Einsatzstelle begleitet. Auch besteht die Möglichkeit einen O-Ton mit dem Sprengmeister zu bekommen.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Pressesprecher
Dennis Renk
Telefon: 04103-912 21 13
Mobil: 0172- 414 52 55
E-Mail: dennis.renk@feuerwehr-wedel.net
Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Das könnte Sie auch interessieren: