Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

FW-PI: Hauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Pinneberg: Zahl der aktiven Kameraden 2015 erneut gestiegen

FW-PI: Hauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Pinneberg: Zahl der aktiven Kameraden 2015 erneut gestiegen
Kreisbrandmeister Frank Homrich (r.) und der Leiter des Löschzuges Gefahrgut, Markus Ketelsen, zeichneten Detlef Werner vom Tornescher Labor Hans G. Werner als Partner der Feuerwehr aus.

Pinneberg (ots) - Datum: 05.03.2016, 13:30 Uhr, Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Pinneberg im Gartenbauzentrum Ellerhoop.

Die Zahl der aktiven Mitglieder in den Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Pinneberg ist erneut gestiegen. 2015 leisteten insgesamt 2706 Männer und Frauen in einer der mittlerweile 53 Löscheinheiten zwischen Bokel und Wedel fast ausschließlich ehrenamtlich Dienst. Das sind 87 mehr als noch im Jahr zuvor.

Auch bei der Zahl der Feuerwehren verzeichnet der Kreisfeuerwehrverband einen Anstieg. Neues Mitglied im KFV Pinneberg ist die Betriebsfeuerwehr der Altonaer Wellpappenfabrik in Tornesch.

Damit ist die Zahl der aktiven Kameradinnen und Kameraden erneut gestiegen. Bereits im vergangen Jahr konnte Kreisbrandmeister Frank Homrich ein Plus von 106 ehrenamtlichen Rettern verkünden.

Die steigenden Mitgliederzahlen waren nicht die einzige erfreuliche Nachricht, die der Kreisbrandmeister für die Delgierten der diesjährigen Hauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes im Gartenbauzentrum in Ellerhoop bereit hielt. Homrich zog eine positive Bilanz seines ersten Amtsjahres als Chef der Feuerwehren im Kreis Pinneberg.

Die Kreiseinheiten wie die Technische Einsatzleitung (TEL), der Löschzug Gefahrgut oder auch die Bereitschaft sind gut aufgestellt und hochmotiviert, so das Fazit von Homrich. Der 2. Bauabschnitt der Feuerwehrtechnischen Zentrale (ehemals Kreisfeuerwehrzentrale) kommt gut voran und mit der Kreisverwaltung, der Politik und im Kreisvorstand herrscht eine gute Gesprächsathmosphäre, freute sich der Kreisbrandmeister und stellte zufrieden fest: "Die Feuerwehren genießen ein ein hohes Ansehen in der Politik und der Verwaltung."

Das bestätigte der stellvertretende Landrat Manfred Kannenbäumer (CDU) in seinem Grußwort. Kannenbäumer lobte vor allem das hohe Engagement der Feuerwehrmitglieder für die Gesellschaft.

"Viele von Ihnen opfern ihre freie Zeit dem Dienst am Nächten. Sie sind bereit, im Notfall ihre eigene Gesundheit zu riskieren, um andere zu retten und Schaden abzuwänden", sagte Kannenbäumer und fügte hinzu: "Seien Sie sicher, dass ihre Arbeit in unserem Kreis und darüber hinaus volle Anerkennung erfährt."

Kannenbäumer wies in diesem Zusammenhang auf die hohen Investitionen des Kreises in die Feuerwehr hin und nannte als Beispiel die Beschaffung von zwei Abrollcontainer für den Löschzug Gefahrgut im Wert von einer Viertelmillion Euro.

Weniger positiv war die Bilanz von Kreisbrandmeister Frank Homrich bei der Zahl der Einsätze. Die ist nämlich nach einem Rückgang in 2014 im vergangenen Jahr wieder über 3000 Alarmierungen gestiegen, ist aber mit 3225 immer noch weit von dem Allzeithoch von 3756 Alarmierungen im Jahr 2013 entfernt.

Neben dem Jahresbericht standen Beförderungen, Ehrungen und Wahlen auf der Tagesordnung.

Die beiden Beisitzer Jens Peter Saathoff und Kay Sierk wurden mit 147 bzw. 150 von 155 abgegebenen Stimmen in ihren Ämtern bestätigt.

Ein besonderes Lob gab es für Uwe Brandt aus Wedel und Ernst-Nico Koberg aus Heist. Beide wurden für ihre herausragenden Leistungen bei der Brandschutzerziehung beziehungsweise für die Jugendfeuerwehr ausgezeichnet.

Die Auszeichnung als Partner der Feuerwehr erhielt das Labor Hans G. Werbner aus Tornesch. Detlef Werner ist zugleich als Fachberater Chemie für den ABC-Dienst tätig.

Weiterhin wurden geehrt:

Goldene Florian Medaille

Oberlöschmeister Michael Körner von der FF Pinneberg Hauptlöschmeister Hans-Jürgen Piening von der FF Tornesch-Esingen

Silberne Florian Medaille

Brandmeister Thorsten Rockel von der FF Seestermühe

Befördert wurden zum

Oberlöschmeister

Thorsten Ehler FF Halstenbek Philip Hadler FF Bönningstedt Malte Heins FF Barmstedt Sebastian Kehr WF Nordmark Patrick Kühn FF Langeln Björn Pöhler FF Tangstedt André Schwarz FF Pinneberg Dennis Schmidt FF Kölln-Reisiek Malte Sonntag FF Ellerbek Jan Sudeck FF Moorrege Nico Tiedemann FF Halstenbek Sönke Zorn FF Tangstedt

Hauptlöschmeister

David Joseph Dalek FF Quickborn Nicolas Neitzel FF Bönningstedt Klaas Seehaus FF Ellerbek

Hauptlöschmeister (3 Sterne)

Steve Norman Lorenz FF Quickborn Thomas Schröder FF Quickborn

Brandmeister

Nicole Nieber FF Pinneberg Oliver Schönfeldt FF Hetlingen

Oberbrandmeister

Florian Jarzepski FF Tangstedt Claus Köster FF Pinneberg Tore Weckwert FF Hemdingen

Hauptbrandmeister

Stefan Aeffner FF Pinneberg

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Pressesprecher
Sebastian Kimstädt
Mobil: 0177 3065176

oder
Michael Bunk
Kreispressewart

Mobil: (0170) 3104138
Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung

Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Das könnte Sie auch interessieren: