Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

FW-PI: Elmshorn: Feuer in einer Schulsporthalle

Pinneberg (ots) - Elmshorn: Feuer in einer Schulsporthalle

Datum: Dienstag, 30. Dezember 2014, 0.38 Uhr Einsatzort: Elmshorn, Koppeldamm (Boje-C.-Steffen-Gemeinschaftsschule) Einsatz: FEU (Feuer standard)

Elmshorn - Das Feuer an sich war gar nicht so groß, der angerichtete Sachschaden umso größer. Bei einem Brand in der alten Sporthalle der Elmshorner Boje-C.-Steffen-Gemeinschaftsschule ist in der Nacht auf Dienstag ein Schaden im vermutlich sechsstelligen Euro-Bereich entstanden. Die Freiwillige Feuerwehr Elmshorn war mit 37 Kräften im Einsatz. Personen wurden nicht verletzt. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

Um 0.38 Uhr löste die automatische Brandmeldeanlage der Schule aus. Die Kräfte des ersten Löschfahrzeugs stellten nach einer ersten Erkundung des weitläufigen, aus mehreren Gebäuden bestehenden Objektes ein Feuer in der alten Sporthalle fest. Daraufhin wurde die Alarmstufe auf Feuer Standard erhöht und ein Zug der FF Elmshorn nachalarmiert. Die Sporthalle und die dazu gehörenden Umkleidekabinen waren vollkommen verraucht. Die Sicht für die Einsatzkräfte, die unter schwerem Atemschutz vorgingen, war nahezu gleich null. Das Feuer in einer Ecke der Halle konnte schließlich mit Wasser aus einem C-Strahlrohr relativ zügig gelöscht werden. Parallel dazu begannen erste Entrauchungsmaßnahmen mit Drucklüftern.

Das Ausmaß des Schadens wurde erst sichtbar, als der Rauch abgezogen war. Die gesamte Halle und die Kabinen sind mit einer Rußschicht überzogen. Gleiches gilt für die Sportgeräte. Der Prallschutz an den Wänden ist beschädigt. Die Zwischendecke aus Blechlamellen ist über der Brandstelle teilweise abgestürzt.

Einsatzleiter Stephan Hahn, stellvertretender Zugführer der FF Elmshorn, ließ daher das Dach umfassend kontrollieren. Es wurde eine Wärmebildkamera eingesetzt. Dazu wurden von außen zwei Steckleitern vorgenommen und einige Dachpfannen entfernt. Tatsächlich fanden die Kräfte einige kleine Glutnester in der Dämmung, die schnell erstickt wurden. Der Einsatz dauerte mit Aufräumarbeiten bis etwa 3.00 Uhr. Auch Elmshorns Bürgermeister Volker Hatje informierte sich vor Ort über das Ausmaß des Feuers. Die Höhe des Sachschadens dürfte nach einer ersten groben Schätzung deutlich mehr als 100.000 Euro betragen. Wie lange die betroffene Halle gesperrt bleibt, ist im Moment nicht abzusehen.

Angaben zur Brandursache kann die Feuerwehr nicht machen. Die Kripo ermittelt.

Kräfte FF Elmshorn: 37 mit neun Fahrzeugen Rettungsdienst RKiSH: 1 RTW in Bereitstellung Polizei und Kripo KFV Pinneberg: Pressesprecher

Zeiten 0.38 Uhr: Alarm für FF Elmshorn (FEU K BMA) 0.53 Uhr: Alarm für FF Elmshorn und Rettungsdienst (FEU)

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressewart
Michael Bunk
Mobil: (0170) 3104138
E-Mail: Michael.Bunk@kfv-pinneberg.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Das könnte Sie auch interessieren: