Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

FW-PI: 23. Kreisjugendfeuerwehrversammlung der Jugendfeuerwehren im Kreis Pinneberg

FW-PI: 23. Kreisjugendfeuerwehrversammlung der Jugendfeuerwehren im Kreis Pinneberg
v.L.n.R. - Neu- und Wiedergewählt im Kreisjugendfeuerwehrausschuss: Jan Heitmann(Prisdorf), Maike Pagelkopf(Uetersen) und Torben Fehrs(Quickborn)

Pinneberg (ots) - Tornesch - 737 Jugendliche und Tendenz steigend konnte Kreisjugendfeuerwehrwart Ernst-Niko Koberg auf der 23. Kreisjugendfeuerwehrversammlung in seinem Bericht feststellen und zeigte das die Jugendfeuerwehren auch damit weiterhin voll im Trend liegen.

So konnten im vergangenen Jahr 194 neue Mitglieder in die Wehren aufgenommen werden, davon mehr als 25% Mädchen. Dem gegenüber stehen allerdings auch 90 Austritte und viel erfreulicher 88 Übertritte in die Einsatzabteilungen der örtlichen Feuerwehren.

Kreispräsident Burkhard E. Tiemann (CDU) bedankte sich vorrangig bei den zahlreichen Ausbildern der Jugendlichen im Kreis "Ihr zeigt den Jugendlichen dass eigenes Engagement nicht nur anderen Menschen hilft, sondern dazu auch Freude macht und eine tolle Alternative zu den virtuellen Welten darstellt".

Bei den Wahlen standen in diesem Jahr drei Ämter in den Reihen des Kreisjugendfeuerwehrausschuss zur Wahl. Der Kreisjugendfeuerwehrausschuss vertritt dabei die Jugendfeuerwehren auf Landesebene und koordiniert die zahlreichen Kreisveranstaltungen. In diesem Ausschuss sind auch die Jugendlichen direkt durch den Kreisjugendgruppenleiter vertreten. Jessica Birke aus Bönningstedt, konnte nach einem Jahr nicht wieder antreten, da sie das 18. Lebensjahr erreicht hat und nun die Einsatzabteilung der Feuerwehr Bönningstedt verstärkt. Hier konnte sich Maike Pagelkopf aus Uetersen gegen Aaron Kirschner aus Borstel-Hohenraden durchsetzen und wird nun die Jugendlichen auf Kreis- und Landesebene vertreten. Als Fachwart für Presse-/ und Öffentlichkeitsarbeit trat Robin Thießen aus Wedel aus beruflichen Gründen nach 6 Jahren nicht wieder an, sein Nachfolger wird Torben Fehrs aus Quickborn.

Jan Heitmann hat sich dagegen für eine zweite Amtszeit von zwei Jahren zur Verfügung gestellt und wurde einstimmig im Amt bestätigt.

Nach den Wahlen gab es noch eine Überraschung, Robin Thießen wurde für sein langjähriges Engagement in den Reihen des Kreisjugendfeuerwehrausschusses von Landesjugendfeuerwehrwart Dirk Tschechne mit der Leistungsspange in Bronze der schleswig-holsteinischen Jugendfeuerwehren geehrt.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressewart Jugendfeuerwehr
Robin Thießen
Telefon: 04103-90 333 99
Mobil: 0151-196 104 86
E-Mail: r.thiessen@online.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Das könnte Sie auch interessieren: