Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

FW-PI: Tornesch: Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus

Pinneberg (ots) - Tornesch: Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus Datum: Sonnabend, 4. Januar 2014, 21.11 Uhr Einsatzort: Tornesch, Uetersener Straße Einsatz: FEU , erhöht auf FEU3 (Feuer, drei Züge)

Tornesch - Ein ausgedehnter Wohnungsbrand hat am Sonnabed ab 21.11 Uhr für einen größeren Feuerwehreinsatz in Tornesch gesorgt. Etwa 70 Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren Tornesch-Esingen, Tornesch-Ahrenlohe und Uetersen waren eineinhalb Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt. Personen wurden nicht verletzt.

Gemeldet worden war in einem ersten Notruf eine leichte Rauchentwicklung in einer Wohnung im Dachgeschoss des dreistöckigen Gebäudes, woraufhin um 21.11 Uhr die FF Tornesch-Esingen alarmiert wurde. Bereits auf der Anfahrt wurde die Drehleiter aus Uetersen nachgefordert, weil nun auch Rauch aus dem Dach drang. Acht Minuten nach der ersten Alarmierung wurde Vollalarm für beide Tornescher Wehren nachgefordert.

Zur Brandbekämpfung in der brennenden Wohnung wurden zeitgleich bis zu drei Trupps à zwei Personen unter schwerem Atemschutz eingesetzt. Eine Person aus der Brandwohnung wurde vom Rettungsdienst gesichtet, blieb aber unverletzt. Alle anderen Wohnungen wurden von der Feuerwehr kontrolliert. Das Feuer fraß sich von der Wohnung in die Dachisolierung vor. Über die Drehleiter der FF Uetersen wurde von oben das Dach mit einer Kettensäge auf einer Fläche von eineinhalb Quadratmetern geöffnet, um letzte Brandnester abzulöschen. Abschließend wurde der Bereich mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.

Brandursache und Schadenshöhe sind unklar. Die Polizei ermittelt.

Kräfte FF Tornesch-Esingen: 25 mit fünf Fahrzeugen FF Tornesch-Ahrenlohe: 23 mit vier Fahrzeugen FF Uetersen: 27 mit fünf Fahrzeugen

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressewart
Michael Bunk
Telefon: (04121) 750 779
Mobil: (0170) 3104138
Fax: (04121) 265951
E-Mail: Michael.Bunk@kfv-pinneberg.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Das könnte Sie auch interessieren: