Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kaltenkirchen - Noch keine Hinweise auf die Mutter des Findelkindes

    Kaltenkirchen (ots) - Wie schon mehrfach berichtet, wurde am Montag, den 23.04.07, zwischen 19.45 Uhr und 20.10 Uhr an der Paracelsus-Klinik in Kaltenkirchen, ein neugeborenes Mädchen abgelegt.

Im Friedrich- Ebert- Krankenhaus Neumünster, wo die medizinische Erstversorgung durchgeführt wurde, erhielt das kleine Mädchen den Namen Christina. Die Vormundschaft für Christina wurde vom Jugendamt in Neumünster übernommen. Von dem zuständigen Sachbearbeiter wurde mitgeteilt, dass es dem Kind gut gehe und dass Christina bis zu einer endgültigen Entscheidung über ihre weitere Zukunft, in einer Bereitschaftspflegestelle aufgenommen wurde. Sowohl von Seiten der Kriminalpolizei, als auch von den bislang beteiligten Stellen wird betont, dass aufgrund der Umstände davon auszugehen ist, dass die Kindesmutter sich aufgrund einer absoluten Notlage zu dem Schritt durchrang und das Neugeborene ganz bewusst beim Krankenhais ablegte, um ihm schnellstmöglich kompetente Betreuung zukommen zu lassen.

Erfahrungen haben gezeigt, dass Mütter sich häufig im Nachhinein doch für ein Leben mit dem Kind entscheiden. Hierzu steht eine Vielzahl von Hilfsorganisationen bereit, um die Mutter bei ihrer Entscheidungsfindung zu unterstützen. Insbesondere sei hier Frau Lahrs, Ansprechpartnerin beim Pflegedienst/ Adoptionsvermittlung des ASD Neumünster, Tel. 04321/ 942-2231, genannt. Darüber hinaus ist es nach Meinung der Fachleute nicht nur für Christina, sondern auch für die Mutter wichtig ist, dass eine ärztliche und psychologische Nachsorge dieser Ausnahmesituation erfolgt. Daher bittet die Polizei nochmals alle Personen, die einen Hinweis auf die Mutter geben könnten, sich unter der der Durchwahl 04551/ 8844117, oder der zentralen Rufnummer 04551/ 8840, zu melden. (LB)


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: