Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: A 23/Kreis Pinneberg: Zwei Verkehrsunfälle

    Pinneberg (ots) - 1.

Am gestrigen frühen Abend, gegen 17:30 Uhr, wollte eine 39-jährige Frau in ihrem Opel auf die A 23 in Richtung Hamburg an der Anschlussstelle Pinneberg Mitte fahren. Als sie sich am Ende der Kurvenausfahrt befand, geriet sie vermutlich auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und kam nach links von der Fahrspur ab.

Zur gleichen Zeit befuhr ein 48-jähriger Mann in seinem Lkw die A 23 in Richtung Hamburg auf dem rechten Fahrstreifen.

Trotz eines Ausweichmanövers des Lkw-Fahrers auf den Überholfahrstreifen, kam es zu einem Zusammenstoß der Fahrzeuge.

Glücklicherweise wurde niemand bei dem Unfall verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 9000 Euro geschätzt.

2.

Ebenfalls am gestrigen Montag, gegen 19:30 Uhr, wollte ein 44-jähriger Mann die A 23 in seinem Klein-Lkw die A 23 in Fahrtrichtung Hamburg an der AS Elmshorn befahren. Hierbei kam er vermutlich auch auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn nach rechts ab, überschlug sich und kam auf dem Grünstreifen zum Stillstand.

Andere Fahrzeuge waren nicht beteiligt. Der 44 Jährige sowie seine beiden Mitfahrer blieben unverletzt.

In dem Klein-Lkw war Werkzeug sowie ein ca. 20l Kanister mit 30%iger Salzsäure geladen, die Freiwillige Feuerwehr Elmshorn übernahm die Sicherung des ätzenden Stoffes.

Es handelt sich um keinen Gefahrgutunfall.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101-202 470
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: