Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Großenaspe - Motorradfahrer bei Auffahren auf Kolonne schwer verletzt

    Großenaspe (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am späten Samstagnachmittag, gegen 17 Uhr, zwischen Großenaspe und Bad Bramstedt, ist ein 38-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt worden. Der Mann war mit seinem Motorrad innerhalb einer Gruppe von Motorradfahrern unterwegs, welche die L 319 in Richtung Bad Bramstedt befuhren. Im Bereich der Abfahrt in Richtung Großenaspe wollte die Gruppe nach links in die K 58 abbiegen. Da die Abfahrt erst sehr spät erkannt wurde, bremsten die vorausfahrenden Maschinen im vorderen Bereich stark ab. Der 38-Jährige befand sich im hinteren Bereich, bemerkte den Bremsvorgang zu spät, fuhr auf das vor ihm fahrende Motorrad eines 52-Jährigen auf und wurde von seiner Maschine geschleudert. Er kam mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Neumünster.

Der Fahrer des anderen Motorrades blieb unverletzt, die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 4 000 Euro.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: