Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Bedrohungslage gegen das Schulzentrum-Süd

Norderstedt (ots) - Am Mittwochmorgen kam es am Schulzentrum-Süd in der Poppenbütteler Straße zu einem größeren Einsatz der Norderstedter Polizei. Die Mutter eines Schülers hatte gegen 06.40 Uhr die Beamten alarmiert, nachdem ihr Sohn im Internet auf eine Drohung gegen das Schulzentrum-Süd aufmerksam geworden war. Da zu diesem Zeitpunkt der Schulbetrieb noch nicht angelaufen war, sperrte die Polizei das Gelände ab. Aufgrund der unklaren Sicherheitslage nahm die Polizei den Hinweis sehr ernst und entschloss sich, das Gelände zu sperren. In Absprache zwischen Polizei und Schule kam man dann überein, an diesem Tag den Schulbetrieb nicht stattfinden zu lassen. Eine Durchsuchung des Objektes erbrachte keine Hinweise auf bevorstehende Straftaten. Im Zuge der weiteren Ermittlungen gelang es der Polizei schnell, einen 15-jährigen Norderstedter ausfindig zu machen. Der Schüler war Urheber der Drohung im Internet und wird derzeit von der Kriminalpolizei vernommen. Gegen ihn wird strafrechtlich ermittelt. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Silke Tobies - Pressestelle - Telefon: 04551-884 2020 Fax: 04551-884 2019 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: