Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Boostedt - Versuchtes Raubdelikt

    Boostedt (ots) - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, gegen 00.15 Uhr, kam es in Boostedt, in der Bahnhofstraße, zu einem Überfall auf eine Tankstelle. Die 28-jährige Angestellte der Shell-Tankstelle befand sich im Außenbereich der Tankstelle, als ein bislang unbekannter Mann an sie herantrat, sie augenscheinlich mit einer Schusswaffe bedrohte, ins Gebäude der Tankstelle drängte und die Herausgabe der Tageseinnahmen aus dem Tresor forderte.

Aufgrund der Sicherungsmaßnahmen gelang es der Angestellten nicht, Geld auszuhändigen, so dass der Täter von seinem Vorhaben abließ und zu Fuß über die angrenzenden Grundstücke flüchtete.

Er wurde wie folgt beschrieben:

Etwa 1,80 Meter groß; Bekleidung: braune Hose, schwarze Jacke, helle Schuhe, schwarzes Cap. Der Mann führte eine Waffe mit Aufsatz mit sich, genaueres ist bislang nicht bekannt.

Die Angestellte erlitt einen Schock.

Die Kriminalpolizei in Bad Segeberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zu dem beschriebenen Täter geben können.

Insbesondere sucht die Polizei Zeugen, die im Bereich der angrenzenden Grundstücke zur Tankstelle verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo unter 04551-8840 entgegen, inwiefern Zusammenhänge zur Raubtaten im Kreisgebiet bestehen, wird von der Polizei geprüft.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
- Pressestelle -
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 2019
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: