Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Halstenbek - Unfall auf Autobahn 23 1. Meldung

    Halstenbek (ots) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 23, Richtung Norden, ist heute Mittag, gegen 13.40 Uhr, ein Autofahrer leicht verletzt worden. Der Mann befuhr in Halstenbek den Beschleunigungsstreifen der Autobahn und wollte in Richtung Norden auf die Autobahn fahren. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, der Wagen überschlug sich und blieb schließlich auf dem Grünstreifen auf dem Dach liegen. Der Fahrer wurde in seinem PKW eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden, er wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die Autobahn in Richtung Norden einseitig gesperrt, teilweise musste sie für kurze Zeit voll gesperrt werden.

    Da die Beamten sich derzeit noch an der Unfallstelle befinden, bitte ich genaue Rückfragen über den beteiligten Fahrer und sein Fahrzeug direkt beim Autobahnrevier Elmshorn, Tel.: 04121-40920, zu erfragen, jedoch nicht vor 15.30 Uhr !!!!

    Danke für Ihr Verständnis.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
- Pressestelle -
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 2019
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: