Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Quickborn - Versuchter Enkeltrick

    Quickborn (ots) - Unbekannte haben in Quickborn versucht, mithilfe des so genannten "Enkeltricks" von einer 90-jährigen Quickbornerin mehrere tausend Euro zu erhalten. Durch ein kluges und umsichtiges Vorgehen der Bank konnte Schaden von der alten Dame abgewendet werden, auch wenn die Täter bislang noch nicht festgenommen werden konnten. Eine männliche Person hatte gegen 11 Uhr am Dienstag bei der Frau angerufen, sich als Enkel ausgegeben und angegeben, dass er mit seinem PKW auf dem Weg zu ihr einen Verkehrsunfall hatte. Er bräuchte jetzt dringend Bargeld, um seinen Wagen reparieren zu lassen und bedrängte die Frau regelrecht, damit sie sofort von ihrer Bank das Geld hole. Die 90-Jährige rief bei der Bank an, die wiederum die Tochter der alten Dame verständigte. Zu einer Geldübergabe kam es nicht, der Polizei wurde ein weiterer Fall bekannt, bei dem ein 78-Jähriger ebenfalls einen Anruf erhielt. In diesem Fall blieb es bei einem Anruf.

Die Kriminalpolizei in Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen, sachdienliche Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen nimmt die Kripo unter Tel.: 04101-2020 entgegen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
- Pressestelle -
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 2019
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: