Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg - Einbruchserie geklärt

Bad Segeberg (ots) - Die Polizei in Bad Segeberg hat eine größere Einbruchserie im Stadtgebiet, darunter die Einbrüche in die Nordoel-Tankstelle, aufgeklärt und zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren festgenommen. Am frühen Mittwochmorgen, gegen 03.20 Uhr, fiel einer Funkstreifenwagenbesatzung in der Theodor-Storm-Straße, vor einem Tabakwarengeschäft eine männliche Person mit dunkler Bekleidung auf. Eine ähnliche Beschreibung wurde für einen flüchtenden Täter nach einem Einbruch in eine Bäckerei in der Hamburger Straße um 02.50 Uhr abgegeben. Als die Beamten den jungen Mann kontrollieren wollten, ging eine Alarmanlage an dem Haus an und eine zweite Person kam aus dem Tabakgeschäft gelaufen. Der zweite junge Mann flüchtete zunächst, konnte nach einer kurzen Verfolgung zu Fuß jedoch gestellt werden. Beide Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren wurden festgenommen, sie stammen aus Bad Segeberg und Umgebung. Bei ihren Vernehmungen bei der Kriminalpolizei gaben die beiden dann zu, mehrere Einbrüche in Geschäfte im Bereich der Kurhausstraße begangen zu haben. Schließlich gaben sie ebenfalls zu, mehrfach in die Nordoel-Tankstelle in der Eutiner Straße eingebrochen zu sein, die Kripo konnte zudem weitere Taten, wie Einbrüche in Sportlerheime in Bad Segeberg und Tensfeld sowie zwei Einbrüche in den Golfclub Wensin zuordnen. Auch ging ein versuchter Einbruch in ein Juweliergeschäft in Lübeck auf das Konto des Duos. Zuletzt hatten die beiden Täter am vergangenen Wochenende zwischen Nahe und Itzstedt einen Unimog entwendet. Die Fahrt mit dem LKW endete in Bad Segeberg, die Fahrt endete spektakulär an einem zweiflügeligen Betriebshoftor im Bereich der Kreissporthalle in Bad Segeberg. Insgesamt konnten bislang etwa 40 Einbruchstaten zugeordnet werden. Bei ihren Beutezügen entwendeten die Jugendlichen Alkohol, Bargeld sowie technische Geräte wie Fernseher und Videorekorder, der Schaden dürfte mehrere tausend Euro betragen. Als Motiv gaben sie Geldmangel und Langeweile an. Die beiden jugendlichen Tatverdächtigen wurden nach ihren Vernehmungen an ihre Erziehungsberechtigten übergeben, die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Silke Tobies - Pressestelle - Telefon: 04551-884 2020 Fax: 04551-884 2019 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: