Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kreis Segeberg - Glätte kam für viele überraschend

    Kreis Segeberg (ots) - Heute Morgen kam es im Kreisgebiet zu etwa 20 Verkehrsunfällen, die im Zusammenhang mit überfrierender Nässe standen. Dabei kam es überwiegend zu vielen Blechschäden, allerdings wurden auch mehrere Personen verletzt. Die Mehrzahl der Verkehrsunfälle ereignete sich zwischen 07.30 Uhr und 09.00 Uhr.

Zwischen Rickling und Wahlstedt, in Höhe der Abfahrt Fehrenbötel, kam eine 38-jährige Frau mit ihrem PKW Seat nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die Frau wurde leicht verletzt und kam vorsorglich in ein Krankenhaus. Leicht verletzt wurde ebenfalls ein Rollerfahrer, der aus Richtung Schlamersdorf kam und in Richtung Krems fuhr. Der 17-Jährige kam ins Schleudern und kippte mit seinem Roller um. Der Jugendliche kam leicht verletzt ins Krankenhaus. In Bornhöved kam ein Autofahrer mit seinem PKW von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Fahrzeug der Müllabfuhr, der Fahrer blieb unverletzt. Auf der K 111, zwischen Bad Bramstedt und Bimöhlen wurde eine Frau bei einem Unfall leicht verletzt. Sie war mit ihrem PKW Opel nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, ins Schleudern geraten und auf dem Dach liegend in einem Graben zum Stehen gekommen. De Fahrerin kam leicht verletzt ins Krankenhaus.

Ebenfalls leicht verletzt wurde eine Frau bei einem Verkehrsunfall in Heidmoor, Richtung Lentföhrden. Die Fahrerin eines PKW Citroen hatte am Ortsausgang die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und sich mit dem Wagen überschlagen. Sie war zunächst in dem PKW eingeklemmt, konnte sich dann doch selbst befreien. Sie kam leicht verletzt ins Krankenhaus, den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 10 000 Euro.

Zwischen Reinfeld und Bühnsdorf kam es zu einem Verkehrsunfall, als in einer Rechtskurve eine 23-jährige Frau mit ihrem PKW Opel nach rechts von der Fahrbahn abkam, sich mit ihrem Fahrzeug überschlug und dann im Graben zum Stehen kam. Die junge Frau kam leicht verletzt in ein Krankenhaus.

Auf der B 430, Abfahrt Bornhöved, fuhr ein PKW Ford auf eine Verkehrsinsel und beschädigte ein Verkehrsschild, der Fahrer blieb unverletzt.

Gleich zwei Unfälle ereigneten sich am Ortsausgang Schmalfeld in Richtung Lentföhrden, bei dem insgesamt eine Person leicht verletzt wurde. Mittelschwer verletzt wurde eine 55-jährige Hartenholmerin als sie mit ihrem PKW BMW aus Richtung Hartenholm kommend in Richtung Struvenhütten fuhr und einem geraden Teilstück nach links von der Fahrbahn abkam. Sie kam ins Krankenhaus. Offensichtlich kam die Straßenglätte für viele Autofahrer überraschend, sie hatten ihre Fahrweise nicht den veränderten Straßenverhältnissen angepasst. Die Streufahrzeuge waren pausenlos im Einsatz.


ots Originaltext: Polizei Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizei Bad Segeberg
Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Silke Tobies
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: