Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Henstedt-Ulzburg - Tankbetrug/ Fahrt unter Drogeneinfluss

    Henstedt-Ulzburg (ots) - Gestern Abend, gegen 18.40 Uhr, wurde die Polizei alarmiert, weil es in Henstedt-Ulzburg, Gutenbergstraße, zu einem Tankbetrug gekommen war. Nach der Tat waren die Täter in einem roten PKW Mercedes davon gefahren. Im Rahmen der Fahndung wurde das Fahrzeug mit zwei Insassen in der Hamburger Straße von der Polizei gestoppt. Auf die beiden Männer traf die Beschreibung, welche Zeugen der Polizei gegeben hatte, zu, wobei der als Fahrer beschriebene Mann, ein 28-jähriger Mann aus Elmshorn, inzwischen auf dem Beifahrer saß.

Der gestoppte Fahrer des PKW, ein 22-jähriger Elmshorner, stand zudem unter dem Einfluss von Drogen, ein entsprechend durchgeführter Drogentest verlief positiv auf die Einnahme von THC. Gegen ihn ermittelt die Polizei nun wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss. Der Beifahrer ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, so dass die Beamten gegen ihn wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermitteln. Beide Männer räumten eine Tatbeteiligung hinsichtlich des Tankbetruges ein. Sie kamen nach der Feststellung ihrer Personalien wieder auf freien Fuß.


ots Originaltext: Polizei Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizei Bad Segeberg
Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Silke Tobies
Telefon: 04551-884 204
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: