Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Polizeibericht Norderstedt

    Norderstedt (ots) - Fahrten unter Drogeneinfluss

Gestern Nachmittag, um 12.42 Uhr, wurde in Norderstedt, Ohechaussee, im Rahmen einer Verkehrskontrolle ein 22-jähriger Norderstedter mit seinem PKW angehalten und kontrolliert. Dabei stellten die eingesetzten Beamten fest, dass der junge Mann unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein durchgeführter Drogenerkennungstest verlief positiv, so dass dem Norderstedter eine Blutprobe entnommen wurde. Um 19.43 Uhr wurde in der Poppenbütteler Straße ein 27-jähriger Norderstedter kontrolliert. Auch dieser Fahrzeugführer stand unter Drogeneinfluss, ihm wurde ebenfalls eine Blutprobe entnommen. In einem Ordnungswidrigkeitenverfahren drohen beiden Fahrzeugführern ein Fahrverbot und ein Bußgeld. ----

Trunkenheitsfahrt

Um 17.48 Uhr teilten Zeugen mit, dass ein offensichtlich betrunkener Mann vom Parkplatz eines Supermarktes los gefahren sei. Im Rahmen einer eingeleiteten Fahndung wurde der Fahrzeugführer schließlich im Rugenbarg angetroffen, er stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Eine Überprüfung des Atemalkohols ergab einen Wert von 1,90 Promille. Dem 42-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein beschlagnahmt. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

----

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Um 19.45 Uhr, kam es in Norderstedt, Schleswig-Holstein-Straße, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 39-jähriger Norderstedter verletzt wurde. Eine 59-jährige Frau aus Norderstedt befuhr mit ihrem PKW Honda die Schleswig-Holstein-Straße aus Richtung Hamburg kommend und wollte nach links in den Langenharmer Weg abbiegen. Beim Abbiegen kollidierte sie mit einem entgegenkommenden Motorrad eines Norderstedters, der aus Richtung Henstedt-Ulzburg kommend die Schleswig-Holstein-Straße befuhr. Bei dem Unfall wurde der 39-jährige Motorradfahrer schwer verletzt, er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass er unter Alkoholeinfluss stand, eine Überprüfung seines Atemalkohols ergab einen Wert von 0,8 Promille. Daraufhin wurde dem Motorradfahrer eine Blutprobe entnommen. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 7500 Euro.


ots Originaltext: Polizei Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizei Bad Segeberg
Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Silke Tobies
Telefon: 04551-884 204
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: