Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kreis Segeberg - Trunkenheitsfahrten teils mit Folgen

Bad Segeberg (ots) - Kreis Segeberg - Trunkenheitsfahrten teils mit Folgen: Bad Segeberg - Samstagmittag befuhr ein 44-jähriger Bad Segeberger die Bundesstraße 206 in Richtung Bad Bramstedt und beabsichtigte rechts in Richtung Schackendorf abzubiegen.. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit gelang er nach dem Abbiegen in den Gegenverkehr und prallte in die Fahrerseite eines entgegenkommenden Pkw VW Golf. Dabei wurden die beiden Fahrzeuginsassen des Golfes leicht verletzt. Bei dem Unfallverursacher stellten die Beamten im Rahmen der Unfallaufnahme Atemalkoholgeruch fest. Der Alpha-Fahrer erklärte sich mit einem Atemalkoholtest einverstanden - 2,02 Promille. Daraufhin folgten Blutprobenentnahme und Sicherstellung des Führerscheines. Der Sachschaden wird auf ca. 50 000 Euro geschätzt. === Henstedt-Ulzburg - In der Nacht zum Sonntag, gegen 00.45 Uhr, fiel in der Hamburger Straße ein Pkw Toyota durch überhöhte Geschwindigkeit auf. Bei einer anschließenden Verkehrskontrolle wurde bei dem Fahrzeugführer, ein 41-jähriger Bad Bramstedter, Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 1,53 Promille, so dass eine Blutprobenentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines folgten. Kurze Zeit später wurde ebenfalls in der Hamburger Straße eine 24-jährige Hamburgerin kontrolliert. Bei der Peugotfahrerin bestand desgleichen der Verdacht einer Trunkenheitsfahrt, der nach einem Atemalkoholtest mit dem vorläufigen Ergebnis von 1,43 Promille bestätigt wurde. Daher wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. === Blunk - Am frühen Sonntagmorgen befuhr ein 25-jähriger Österreicher die Landesstraße 68 von Blunk in Richtung Tensfeld. In einer Linkskurve verlor der Pkw-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Dabei wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der Grund dafür dürfte wohl der Genuss von Alkohol sein, da bei einem entsprechenden Vortest 1,24 Promille ermittelt wurden. Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt. ots Originaltext: Polizei Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizei Bad Segeberg Polizei Bad Segeberg, Pressestelle Bianca Kohnke Telefon: 04551/ 884-204 Fax: 04551/ 884-235 Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: