Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bornhöved - Schwerer Verkehrsunfall auf der B 404 mit einer lebensgefährlich verletzten Person

Bad Segeberg (ots) - Am 21. 06. 2005, gegen 17.30 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 404, Einmündung der Segeberger Straße (Ortszufahrt Bornhöved) ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei wurde eine Person lebensgefährlich und zwei weitere Personen leicht verletzt. Ein 18 Jahre alter Fahrer aus Willich war mit seinem VW-Bus mit Bootstrailer auf der B 404 in Richtung Kiel unterwegs. In Höhe der Einmündung der Segeberger Straße kam der 18-jährige aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kolledierte dort frontal mit einem entgegen kommenden Pkw Opel Astra. Fahrerin war eine 24 Jahre alte Frau aus Kiel. Durch die Aufprallwucht überschlug sich der VW-Bus, der Pkw Opel wurde rückwärts gegen die Leitplanke geschoben. Während der 18 Jahre alte VW-Busfahrer sowie dessen 19-jährige Beifahrerin lediglich leicht verletzt wurden, musste die Opel-Fahrerin lebensgefährlich verletzt mit einem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik Lübeck geflogen werden. Zur Klärung der genauen Unfallumstände wurde in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Kiel ein Unfallsachverständiger mit zur Unfallstelle beordert. Die B 404 war für ca. 3 Stunden voll gesperrt. ots Originaltext: Polizei Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizei Bad Segeberg Polizei Bad Segeberg, Pressestelle Horst-Peter Arndt Telefon: 04551-884 202 Fax: 04551-884 239 Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: