Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Missbrauch von Notrufen

Hitzhusen (ots) - Am Sonntag Abend, um 19.59 Uhr und 20.04 Uhr ging bei der Rettungsleitstelle ein Notruf ein. Ein unbekannter Anrufer teilte mit, dass in Weddelbrook, Lentföhrdener Straße, Jugendliche zündeln sollen. Sowohl die alarmierte Feuerwehr als auch die Polizei konnten weder Personen noch ein Feuer feststellen. Es konnte dann nachvollzogen werden, dass der Anruf aus einer Telefonzelle in Hitzhusen, Wededelbrooker Damm/ Tutzberg gekommen war. Bereits vor drei Wochen war ein ähnlicher Anruf bei der Feuerwehr eingegangen, dort wurde mitgeteilt, dass es in Hitzhusen brennen soll. Die Polizei sucht nun Zeugen, die zur Anrufzeit in der genannten Telefonzelle eine männliche Person beobachtet haben.

Hinweise nimmt die Polizei Bad Bramstedt unter Tel.: 04192-39110 entgegen.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Silke Tobies
Telefon: 04551-884 204
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: