Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: PI Bad Segeberg, Wochenende 4./5./6.02.2005

    Bad Segeberg (ots) -

Einbruchsdiebstahl in Kaffee-Geschäft in Kaltenkirchen In der Nacht zum Freitag hebelten Unbekannte an einem Geschäft in der Kieler Straße ein Fenster auf und gelangten so in den Ladenraum. Hier wurden diverse Waren im Wert von mehreren hundert Euro entwendet.

Versuchter Einbruchsdiebstahl in Norderstedt Vermutlich am Abend des 3.2. oder in der Nacht zum 4.2.05 versuchten Unbekannte in ein Mittelreihenhaus in der Travestraße einzubrechen. Es gelang den Tätern jedoch nicht, die Terrassentür aufzuhebeln, so dass sie unverrichteter Dinge wieder abziehen mussten.

Diebstahl eines Wohnmobiles in Nahe Bereits in der Nacht zum Mittwoch letzter Woche entwendeten Unbekannte vom Hofgrundstück eines Wohnmobilhändlers in der Segeberger Straße ein komplettes Wohnmobil. Es störte die Täter nicht, dass das Fahrzeug gar nicht zugelassen sondern zum Verkauf angeboten war. Täterhinweise liegen der Polizei bisher nicht vor.

Trunkenheitsfahrt in Damsdorf Am frühen Freitagnachmittag fiel einer Zeugin in Klein Rönnau eine Frau auf, die ganz offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Bedenken kamen der Zeugin, als die Frau in einen Opel Corsa stieg und davon fuhr. Sie teilte ihre Beobachtung der Polizei mit, die eine Fahndung zwecks Überprüfung der Fahrerin veranlasste. Zwischen Damsdorf und Stocksee konnte das Fahrzeug angehalten und kontrolliert werden. Ein vorläufiger Alkoholtest bei der Fahrerin, die in einem Ort nahe Bad Segeberg wohnt, ergab einen Wert von 2,10 Promille. Blutprobenentnahme und Anzeige waren die Folge.

Einbruchsdiebstähle in Norderstedt Am Freitagnachmittag, zwischen 15.00 Uhr und 18.20 Uhr, stieg ein Unbekannter durch ein auf kipp gestelltes Fenster im 1. Stockwerk einen Mehrfamilienhauses in der Straße Am Hange in eine Wohnung ein. Er entwendete Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro und konnte unerkannt entkommen. In demselben Tatzeitraum wurde in der Straße Am Tarpenufer ein Einfamilienhaus von Unbekannten heimgesucht. Hier wurde ein Wohnzimmerfenster aufgehebelt. Über evt. erlangtes Diebesgut gibt es derzeit noch keine Erkenntnisse. Erst am Freitagabend stellten die Inhaber einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses einen Einbruch fest. Die Wohnung war sei Dienstag nicht bewohnt gewesen. Hier drang der Täter auf bisher noch ungeklärte Weise in die Wohnung ein und entwendete mehrere Mobiltelefone sowie eine geringe Menge Bargeld.

Einbruchsdiebstahl in Armstedt Am Freitag oder in der Nacht zum Samstag zertrümmerten Unbekannte mit einem Stein zunächst eine Fensterscheibe und gelangte so in das Einfamilienhaus im Krimmer Weg. Hier wurden elektronische Geräte und Schmuck im Gesamtwert von mehreren tausend Euro entwendet.

Fahrten unter Drogeneinfluss in Norderstedt Am Samstagmittag wurde im Rahmen einer Allgemeinen Verkehrskontrolle ein 19- jähriger Norderstedter im Glashütter Damm mit seinem Pkw kontrolliert. Die geschulten Beamten bemerkten Hinweise auf den Missbrauch von Betäubungsmitteln (BTM) und veranlassten auf der Dienststelle einen freiwillig durchgeführten Urintest, der positiv verlief. Eine Anzeige folgte. Kurze Zeit später ereignete sich im Bereich Aspelohe/ln de Tarpen ein kleiner Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw, bei dem lediglich Sachschaden entstand. Bei dem Unfallverursacher wurden ebenfalls Hinweise auf BTM-Missbrauch festgestellt. Ein daraufhin durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Dem 24-jährigen Hamburger wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein eingezogen.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss in Bad Bramstedt Am Samstagabend kam es im Bereich der Straße Bleeck (B 206) / Glückstädter Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein 64-jähriger Elmshorner missachtete mit seinem Ford-Pkw die Vorfahrt des auf der B 206 fahrenden Unfallgegners. Bei der Unfallaufnahme wurde Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter vorläufiger Alkoholtest ergab einen Wert von 1,32 Promille. Auf der Polizeiwache in Bad Bramstedt wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

Fahrt unter Drogeneinfluss in Bad Segeberg Bei einer Allgemeinen Verkehrskontrolle am frühen Sonntagmorgen in Höhe des ZOB in Bad Segeberg stellten die Polizeibeamten bei einem 25-jährigen Pkw-Fahrers aus Rickling Hinweise auf den Missbrauch von Betäubungsmitteln fest. Daraufhin wurde ein Urintest durchgeführt, der positiv verlief.Eine Blutprobe wurde entnommen, der Führerschein beschlagnahmt und eine Anzeige gefertigt.


ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Leitstelle

Telefon: 04551-884 221
Fax: 04551-884 123



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: