Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Polizeibericht für den Kreis Segeberg vom 21.1.-23.1.05, 12.00 Uhr

    Bad Segeberg (ots) - Verkehrsunfälle aufgrund von Straßenglätte. In der Nacht von Freitag, d. 21.01.05, auf Samstag, d. 22.01.05, kam es im Bereich der Polizeiinspektion Bad Segeberg insgesamt zu 18 Glatteisunfällen. Bei diesen Unfällen kam es zu keinerlei Personenschaden, es entstand in allen Fällen lediglich Sachschaden.

    Verkehrsunfall mit Trunkenheit auf der B 206. Am Samstag, d. 22.01.05, gegen 04.10 Uhr, befuhr eine 24-jährige Lübeckerin mit ihrem Pkw die B 206 von Lübeck kommend in Richtung Bad Segeberg. In Höhe Geschendorf kam sie aufgrund von Straßenglätte nach rechts von der Fahrbahn ab. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden; die Fahrerin selbst überstand den Unfall unverletzt. Da die Beamten bei der Verkehrsunfallaufnahme bei der jungen Dame Atemalkoholgeruch feststellten ließen sie die Frau einen Atemalkoholtest durchführen, der einen Wert von 0,83 Promille ergab. Der Frau wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen, ihr Führerschein wurde beschlagnahmt.

    Brennender Pkw in Henstedt-Ulzburg. Am Samstag, d. 22.01.05, stellte eine Pkw-Fahrerin bei dem Versuch, ihren im Mittelweg parkendes Fahrzeug zu starten, fest, dass aus dem Motorraum des Fahrzeuges Qualm aufstieg. Die Frau verständigte daraufhin die Polizei und die eintreffenden Beamten versuchten den Brand im Motorraum mit einem Handfeuerlöscher zu löschen, was jedoch aufgrund des Umfanges des Brandes mißlang. Der daraufhin nachalarmierten Feuerwehr gelang es dann in wenigen Minuten das Fahrzeug abzulöschen. Da die eingesetzten Feuerwehrleute im Zuge der Löscharbeiten unter dem Motorraum des Fahrzeuges verkohlte Papierreste fanden kann nicht ausgeschlossen werden, das bisher unbekannte Täter den Pkw vorsätzlich in Brand gesetzt haben. Nähere Hinweise auf die Ursache des Feuers wird allerdings erst die genauere Spurensicherung der Kripo ergeben. Da das Fahrzeug gegenüber einer Tankstelle geparkt war, wurde für die Dauer der Löscharbeiten die Norderstedter Straße von der Haus- Nr. 25 bis zur Einmündung Norderstedter Str./Wilstedter Str. für den gesamten Fahrzeug- und Fußgängerverkehr von 06.00 Uhr bis ca. 06.20 Uhr gesperrt.

    Festnahme nach Diebstahl eines Motorrollers in Bad Bramstedt. Ein 20-jähriger aus Lentföhrden hatte in der Nacht vom 22./23.01.05 einen auf einem Stellplatz im Landweg abgestellten Motorroller entwendet. Am Sonntagmorgen, gegen 08.03 Uhr, fiel besagter junger Mann dann einer Streifenwagenbesatzung der Polizeizentralstation Bad Bramstedt im Rahmen einer routinemäßigen Streifenfahrt im Stadtgebiet auf. Der junge Mann bekam beim Anblick des Streifenwagens offenbar gleich ein schlechtes Gewissen und versuchte sich der beabsichtigten Verkehrskontrolle zunächst durch Flucht zu entziehen. Kurze Zeit später konnte er jedoch im Stadtgebiet gestellt und vorläufig festgenommen werden. Der geständige 20-jährige wurde nach Abschluß der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt und der Motorroller konnte wieder dem glücklichen Besitzer übergeben werden.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Leitstelle

Telefon: 04551-884 221
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: