Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Raubtaten in Norderstedt

Norderstedt (ots) - 1. Am Donnerstag, den 13.01.05, befuhr gegen 19.20 Uhr ein 25 Jahre alter Norderstedter mit seinem Fahrrad von der Lawaetzstraße kommend über die AKN-Brücke zur Straße Glockenheide im Norderstedter Stadtteil Friedrichsgabe als sich im Bereich der Abfahrt eine Gruppe von 7 Jugendlichen in den Weg stellten. Der Mann wurde von den Jugendlichen umringt und massiv mit Worten bedroht, so dass er dem Haupttäter sein Portemonnaie übergab. Dieser Täter konnte 4 Euro Hartgeld aus dem Portemonnaie herausholen und gab es anschließend an den Geschädigten zurück. Nach der Rückgabe des Portemonnaies fuhr der Geschädigte sofort zu einem Freund, um von dort die Polizei zu informieren. Die Täter dieser Gruppen dürften alle im Alter von 18 bis 25 Jahren sein und waren alle dunkel gekleidet.

2. Ebenfalls am Donnerstag, den 13.1.05, wurde gegen 19.30 Uhr ein 71 Jahre alter Norderstedter, der auf dem Fußweg der Ochsenzoller Straße aus Richtung Berliner Allee kommend in Richtung Ohechaussee ging, in Höhe des Hauses Ochsenzoller Straße 159 plötzlich von hinten von einem unbekannten Täter massiv angefasst und sofort aufgefordert, sein Portemonnaie herauszugeben. Der bedrängte Mann konnte sich aus der Umklammerung lösen und hat den Täter durch das Vorzeigen seines aufgeklappten Messers in die Flucht geschlagen. Der Täter flüchtete in die Straße LLütjenmoor. Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: männlich; etwa 20 Jahre alt; ca. 1,75 m groß; Bekleidung: blaue Jeanshose, blaue Jacke, graues Kapuzenshirt ( Kapuze über den Kopf )

In diesem Zusammenhang bittet die Kriminalpolizei Norderstedt die Bevölkerung um Mithilfe und fragt: Wer hat zu den oben angegebenen Tatzeiten Beobachtungen gemacht? Wer kann Hinweise zu den oben beschriebenen Personen geben?

Hinweise bitte an die Kripo Norderstedt unter Tel.: 040-52806-0.


ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Silke Tobies
Telefon: 04551-884 204
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: