Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Polizeibericht Bad Bramstedt

Bad Segeberg (ots) - Trunkenheitsfahrt und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, um 02.50 Uhr, sollte im Maienbeeck in Bad Bramstedt -Fahrtrichtung Hitzhusen- ein vorausfahrender PKW Golf angehalten und kontrolliert werden, weil dieses Fahrzeug zu schnell und in Schlangenlinien gelenkt wurde. Der Fahrer des PKW kam den Haltezeichen nicht sofort nach und konnte erst im Weddelbrooker Damm zum Stillstand gebracht werden. Bei der Kontrolle des 26-jährigen Großenasper Fahrers wurde Atemalkohol festgestellt, er pustete einen Wert von 0,86 Promille. Zwischenzeitlich war der Beifahrer und 36-jährige Fahrzeughalter, der aus dem Kreis Steinburg kommt, aus dem Golf ausgestiegen und pöbelte sofort gegen das polizeiliche Einschreiten. Dann verletzte er einen Beamten,indem er die geöffnete Motorhaube zuschlug, leicht an den Fingern. Da der Mann auch weiter uneinsichtig schien und die Angabe seiner Personalien verweigerte, wurde er zum Zwecke der Identitäsfeststellung zur Polizeiwache gebracht. Der Fahrer wurde ebenfalls zur Dienststelle gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Ihm droht eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, der Fahrzeughalter erhält eine Anzeige wegen des Verdachts des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, der Körperverletzung und des Duldens des Fahrens unter Alkoholeinwirkung.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Mittwochabend, um 21.24 Uhr, wurde im Landweg in Bad Bramstedt ein 15-jähriger Kellinghusener (Kreis Steinburg) mit seinem Roller angehalten und kontrolliert, weil dieser offensichtlich zu schnell unterwegs war. Der junge Mann konnte lediglich eine Mofaprüfbescheinigung vorlegen, obwohl er am Fahrzeug technische Veränderungen - Auspuffanlage - vorgenommen hatte, so dass der Roller führerscheinpflichtig wurde. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und auf dem Rollenprüfstand "getestet" - nach Abzug der Toleranz lief der 25 er Roller 54 km/h. Dem Jugendlichen droht jetzt ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Trunkenheit im Verkehr

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde am Schäferberg in Bad Bramstedt ein 31-jähriger Mann, der in der Nähe von Bad Bramstedt wohnhaft ist, mit seinem PKW kontrolliert. Er pustete 0,63 Promille, ihm drohen Fahrverbot und ein Bußgeld.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Silke Tobies
Telefon: 04551-884 204
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: