Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pressemitteilung Polizeizentralstation Bad Bramstedt 27./30.08.2004

    Bad Segeberg (ots) -

Unfallflucht mit verletzter Person

    Am Freitag, den 27.08.04, gegen 15.30 Uhr, befuhr ein 13-jähriges Mädchen aus Bad Bramstedt mit dem Fahrrad den Rad-und Gehweg in Bad Bramstedt, Kirchenbleeck, in Richtung Norden. In Höhe Hausnummer 11 kam vom Parkplatz zwischen dem Sky-Markt und dortiger Parfümerie ein PKW angefahren. Der Fahrer übersah die Radfahrerin und fuhr gegen das Fahrrad. Hierdurch kam das Mädchen zu Fall und wurde leicht verletzt.

    Der Fahrer soll sich an die Stirn getippt haben, sei dann aber ohne anzuhalten und ohne sich um das Mädchen zu kümmern weitergefahren.

    Eine Beschreibung des Fahrers konnte das Mädchen leider nicht abgeben, bei dem PKW soll es sich aber um einen schwarzen Kleinwagen gehandelt haben.

Diebstahl eines Laptops und eines Videorecorders

    Aus dem Gebäude der Rheumaklinik wurden am Samstag, den 28.08.04, zwischen 08.00 und 18.30 Uhr, ein Laptop (Marke Toshiba) sowie ein Videorecorder (Marke unbekannt) von unbekannten Tätern entwendet: Die Geräte waren erst am Samstagmorgen zusammen mit einem Fernseher und einem Computerbildschirm als Service für die Patienten im Durchgangsflur zum sog. "Haus Alexander" aufgestellt worden.

    Die entwendeten Geräte hatten einen Gesamtwert von ca. 1500,- EUR.

Unfallflucht mit Trunkenheit in Boostedt

    Ebenfalls am Samstag, 28.08.04, um 21.25 Uhr, fuhr ein 34-jähriger Mann, jugoslawischer Herkunft, in Boostedt mit seinem PKW Nissan in den Kreisverkehr auf der Neumünsterstraße ein. Hierbei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr den Kantstein. Der PKW wurde dabei stark beschädigt (ca. 2000,-EUR Schaden; Schaden am Kantstein: ca. 200,- EUR).

    Der Fahrer und dessen Beifahrer entfernten sich vom Unfallort, nachdem der beschädigte PKW auf dem dortigen EDEKA-Gelände abgestellt worden war.

    In der Bahnhofstraße in Boostedt konnte der Fahrer von den Polizeibeamten gestellt werden; ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,65 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet. Eine Überprüfung der Personalien ergab außerdem, dass der Mann zur Abschiebung ausgeschrieben ist; aus diesem Grunde wurde er anschließend dem Gewahrsam Bad Segeberg zugeführt.

Betrunkener Radfahrer

    In der Nacht von Sonntag (29.08.04) auf Montag (30.08.04) gegen 23.55 Uhr fiel den Dienst habenden Polizeibeamten während ihrer Streifenfahrt ein Fahrradfahrer auf, der in Bad Bramstedt aus der Schillerstraße in die Fehrsstraße einbog. Da am Fahrrad kein Licht brannte, wollten die Beamten den Mann anhalten. Der Mann (39- jähriger Bad Bramstedter) sprang jedoch plötzlich von seinem Fahrrad und versuchte, durch einen angrenzenden Vorgarten zu flüchten.

    Er stürzte allerdings bei seinem "Fluchtversuch", so dass er von den Beamten gestellt werden konnte. Da er deutlich alkoholisiert war, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt; dieser ergab einen Wert von 2,67 Promille. Es folgte eine Blutprobenentnahme.

    Auch bei Radfahrern wird alkoholisiertes Fahren ab einer bestimmten Grenze als Straftat geahndet (ab 1,6 Promille), so dass in vorliegendem Fall eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt wurde.

Irene Schulz

PZSt. Bad Bramstedt

Sommerland 5

24576 Bad Bramstedt

Tel: 04192/39110

Irene.Schulz@polizei.landsh.de


ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Leitstelle

Telefon: 04551-884 221
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: