Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pressemeldung Polizeizentralstation Bad Bramstedt

Bad Segeberg (ots) - Unfallflucht Gestern (8.8.04) Abend, 21.15 Uhr, befuhr eine 43-jährige Armstedterin mit ihrem PKW Ford die Landesstraße 122 aus Brokstedt kommend in Richtung Bad Bramstedt. Plötzlich bemerkte die Frau einen Schatten auf der Fahrbahn und stellte kurz darauf fest, dass es sich bei diesem "Schatten" um einen etwa fussballgrossen Stein gehandelt hatte. Am Fahrzeug war ein Schaden von etwa 4000 EUR entstanden und wenig später meldete sich ein Zeuge, der beobachtet hatte, dass ein 13 und ein 14 jähriger Brokstedter diesen Stein auf die Fahrbahn gelegt hatten. Die beiden Jungen, die dort in einem Heim leben, gaben gegenüber ihrem Leiter die Tat zu. Graffiti Heute Morgen, 00.05 Uhr, meldete ein aufmerksamer Bürger einen "Sprayer" in der Unterführung im Fuhlendorfer Weg. Unmittelbar darauf konnte ein 18-jähriger Bad Bramstedter mit in der Graf- Stolberg-Straße angetroffen werden, wo er gerade einen Ziga- rettenautomaten mit goldener Farbe besprühte. Karl-Heinz Verges, PHK Polizei-Zentralstation Bad Bramstedt Telefon (0 41 92) 39 11 11 Telefax (0 41 92) 39 11 19 ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizei Bad Segeberg Leitstelle Telefon: 04551-884 221 Fax: 04551-884 123 Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: