Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: "Schall- und Rauschfestival" in Norderstedt

    Bad Segeberg (ots) - Auch in diesem Jahr fand am letzten Wochenende wieder das nunmehr schon traditionelle Musikfestival "Schall und Rausch" in Norderstedt auf dem Freizeitgelände an der Schleswig-Holstein-Straße statt. Sowohl am Freitag als auch am Samstag besuchten schätzungsweise je 2500 Gäste die Veranstaltung. Viele der Gäste nächtigten in Zeltunterkünften auf dem Parkgelände. Wie bei dieser Größenordnung üblich war die Polizei auf etwaige größere Ereignisse logistisch gut vorbereitet, hatte aber keine Mühe, bis auf kleinere Einsätze das überwiegend friedlich verlaufende Event zu begleiten. Dass polizeiliche Präsenz dennoch erforderlich war zeigten schwerpunktmässige Verkehrskontrollen am Samstag: 20 Anzeigen wurden insgesamt gefertigt, von "Fahren ohne Fahrerlaubnis" über Trunkenheitsfahrten bis hin zum Missbrauch von Betäubungsmitteln (BTM). Allein die BTM-Delikte (Fahren unter BTM-Einfluss, Besitz von BTM) machten drei Viertel der Anzeigen aus. Dennoch war aus polizeilicher Sicht der Gesamtverlauf der Veranstaltung zufriedenstellend, zumal sich die Veranstalter an die durch die Stadt Norderstedt vorgegebenen Auflagen überwiegend hielten.


ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Leitstelle

Telefon: 04551-884 221
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: