Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Bramstedt; Verkehrsunfall und Umweltdelikt

    Bad Segeberg (ots) - Verkehrsunfall

    Heute Morgen, 07.59 Uhr, ereignete sich in Bad Bramstedt Liethberg/Rosenstrasse ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Dabei befuhr ein 24-jähriger Mann mit seinem LKW den Liethberg in Richtung Innenstadt und wollte nach rechts in die Rosenstrasse einbiegen. Aufgrund der zu dieser Zeit herrschenden Witterung (Gewitterregen)/Unachtsamkeit übersah der Mann das vorfahrtberechtigte Kind, welches den dortigen Radweg ordnungsgemäss in Richtung Innenstadt befuhr. Der 7-jährige Schüler wurde schwerverletzt in das FEK Neumünster eingeliefert - geringer Sachschaden.

Unerlaubter Umgang mit gefährlichen Abfällen

    Gestern Vormittag wurde in Lentföhrden, Kieler Straße, Ölgeruch von dortigen Anwohnern gemeldet. Den eingesetzten Mitarbeitern bot sich ein völlig verwahrlostes Grundstück, auf dem ein Ölfass lagerte, wobei überlaufendes Öl festgestellt werden konnte. Ausserdem beanstandeten die Kollegen die Hundehaltung des Grundstückbesitzers, weil das Tier in einem total verdreckten Zwinger gehalten wurde - entsprechende Anzeigen wurden erstattet; Wasserbehörde des Kreises erhielt Kenntnis.

Karl-Heinz Verges, PHK Polizei-Zentralstation Bad Bramstedt Telefon (0 41 92) 39 11 11 Telefax (0 41 92) 39 11 19

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Leitstelle

Telefon: 04551-884 221
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: