Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Verkehrsunfall am Pfingstmontag mit einem lebensgefährlich verletzten Motorradfahrer

Bad Segeberg (ots) - Ein 76 jähriger PKW-Fahrer aus Itzehoe befuhr mit seinem Pkw die Segeberger Chaussee aus Rtg. Norderstedt-Zentrum in Rtg. Bad Segeberg. Ein 41 jähriger Kradfahrer aus Wakendorf // befuhr mit seinem Motorrad Harley-Davidson die Segeberger Chaussee in gleicher Fahrtrichtung. Der PKW-Fahrer beabsichtigte mit seinem Pkw kurz hinter dem Haus N. 398 zu wenden, um wieder in Rtg. Norderstedt zu fahren. Hierzu fuhr er nach rechts auf eine Grundstückseinfahrt. Auf dieser fuhr er mit seinem Pkw einen weiten Bogen und wieder auf die Fahrbahn der Segeberger Ch. in Rtg. Norderstedt ein. Hierbei übersah er den nachfolgenden Kradfahrer. Es kam zu einem front- seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge- Durch den Zusammenstoß wurde der Kradfahrer von seinem Motorrad geschleudert, wobei er sich lebensgefährliche Verletzungen zuzog und ins AK Heidberg eingeliefert werden musste. Die Fahrbahn war während der VU-Aufnahme von 13.12h bis 14.16 Uhr voll gesperrt . ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizei Bad Segeberg Leitstelle Telefon: 04551-884 221 Fax: 04551-884 123 Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: