Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Versuchter Raubüberfall auf Schreibwarengeschäft

    Bad Segeberg (ots) - Am Montag, den 22. 03. 2004, betrat gegen 17.30 Uhr ein jugendlicher maskierter Täter ein Schreibwarengeschäft im Erlengang, Stadtteil Friedrichsgabe.

    Der Jugendliche bedrohte sofort mit einer Schreckschusswaffe den dort hinter dem Verkaufstresen anwesenden Geschäftsinhaber. Zuvor gab der Täter einen Schreckschuss aus dieser Waffe auf den Mann ab. Der junge Mann forderte umgehend die Herausgabe des Bargeldes.

    Der Geschäftsinhaber setzte sich aber zur Wehr und warf mit einem Gegenstand auf den Täter. Dieser war wohl so überrascht, dass er fluchtartig das Geschäft verließ.

    Trotz der Verfolgung durch den Geschäftsinhaber und mehrerer Zeugen bis in die Wismarer Straße konnte der Täter unerkannt fliehen.

    Der jugendliche Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, 16 - 17 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, kurze dunkelblonde Haare, vermutlich Deutscher, Bekleidung zur Tatzeit: hellbeige Steppjacke, blaue Jeanshose.

    In diesen Zusammenhang bittet die Kriminalpolizei Norderstedt die Bevölkerung um Mithilfe und fragt:

    Wer hat zu der oben angegebenen Zeit die Tat bzw. die Flucht beobachten können? Wer kann Hinweise zu der oben beschriebenen Person geben?

    Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiaußenstelle Norderstedt, Tel. 040/528060.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Horst-Peter Arndt
Telefon: 04551-884 202
Fax: 04551-884 239

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: