Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kaltenkirchen - Motorradhändler im Kisdorfer Weg von Einbrechern heimgesucht.

    Bad Segeberg (ots) - Ein besonders schwerer Fall des Diebstahls ereignete sich in der Nacht vom 18. 03. 2004, 22.00 Uhr, auf den 19. 03. 2004, 07.00 Uhr, zum Nachteil eines Motorradhändlers in Kaltenkirchen.

    Unbekannte Einbrecher verschafften sich an der Rückseite des Firmengebäudes über eine aufgehebelte Tür im Rolltor Zugang zu den Geschäftsräumen eines Motorradhändlers im Kisdorfer Weg. Im Firmeninneren wurden weitere Türen gewaltsam geöffnet. Schließlich gelangten die Einbrecher in den unteren und oberen Verkaufsraum.

    Dort machten die Diebe reichlich Beute. Insgesamt wurden sieben Motorräder wie folgt entwendet:

- Motorrad Honda CBR 900 RR, weiß, gebraucht, ca. 1700 km Fahrleistung - Motorrad Honda CBR 600 F Sport, rot, gebraucht, ca. 1600 km Fahrleistung - Motorrad Honda CBR 600 RR, gelb, gebraucht, ca. 6000 km Fahrleistung - Motorrad Honda CBR 600 RR, schwarz, neuwertig - Motorrad Honda CBR 1000 RR, schwarz, neuwertig - Motorrad Kawasaki, ZX12R, blau, gebraucht, ca. 12000 km Fahrleistung - Motorrad Honda, CRF50 Kindercrosser, rot, neuwertig

    Alle Maschinen waren nicht zugelassen und führten somit kein amtlichen Kennzeichen. Die passenden Zündschlüssel stahlen die Diebe gleich mit.

    Die Tanks der entwendeten Kräder waren ohne Benzinbefüllung, insbesondere in den neuwertigen Maschinen fehlten das Motoröl sowie die Batterien. Die Krafträder waren allesamt nicht fahrbereit, müssen also höchstwahrscheinlich mit einem Lkw oder auf einem größeren Anhänger abtransportiert worden sein.

    Bei den Motorrädern handelt es sich durchweg um Rennmaschinen, die aber auch für den Straßenverkehr tauglich sind. Auffällig ist in diesem Zusammenhang, dass identische Krafträder in Straßenausführung von den Dieben im Geschäft zurück gelassen wurden.

    Die Täter gaben sich aber mit den Motorrädern nicht zufrieden. Daneben ließen sie die Siemens- Telefonanlage des Geschäftes sowie eine Ledergeldbörse und weitere Motorradaccessoires mitgehen.

    Aus einem Regel im Verkaufsraum stahlen die Einbrecher zusätzlich 10 bis 15 Lederkombis.

    Auch der Firmentresor mit einigen tausend Euro Bargeld sowie die Kaffeemaschine wechselten widerrechtlich den Besitzer.

    Die Kräder wurden offensichtlich durch das von innen geöffnete Rolltor nach außen geschoben, dort verladen und abtransportiert.

    Die Gesamtschadenshöhe wird auf über 50000 EUR geschätzt.

    Wer Hinweise zur Tat, zu den Tätern und zum Verbleib der entwendeten Fahrzeuge geben kann, wird gebeten, sich umgehend mit der Kriminalpolizeistelle Bad Segeberg, Tel.: 04551/8840, oder mit der Polizei-Zentralstation Kaltenkirchen, Tel.: 04191/30880, aber auch per eMail pi.segeberg@t-online.de in Verbindung zu setzen.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Horst-Peter Arndt
Telefon: 04551-884 202
Fax: 04551-884 239

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: