Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Einsatzgeschehen der Polizei im Kreis Segeberg, 09.01.04 bis 11.01.04, 06:00 Uhr inklusive der 3 Großfeuer

    Bad Segeberg (ots) - 09.01.2004, 19:43 Uhr Kaltenkirchen, Kamper Weg Verkehrsunfall mit Trunkenheit Der Unfallbeteiligte eines polizeilich nicht gemeldeten Verkehrsunfalls meldete sich persönlich auf der Polizeizentralstation in Henstedt-Ulzburg und äußerte den Verdacht der Trunkenheit bei dem anderen Unfallbeteiligten. Die Beamten veranlaßten daraufhin eine Halterüberprüfung und ordneten nach einem Atemalkoholtest von 0,82 Promille die Entnahme einer Blutprobe bei dem 47-jährigen Kaltenkirchener an. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

    09.01.2004, 19:53 Uhr Henstedt-Ulzburg, Hamburger Straße, Jet-Tankstelle Trunkenheit im Verkehr Einer Zeugin fiel der Atemalkoholgeruch eines 43-jährigen Kraftfahrzeugfahrers aus Norderstedt auf. Die alarmierten Polizeibeamten konnten den Fahrzeugführer im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung stoppen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,09 Promille. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet und er Führerschein beschlagnahmt.

    10.01.2004, 05:59 Uhr Bad Segeberg, Ziegelstraße Trunkenheit im Verkehr Zeugen fiel die auffällige Fahrweise eines 27-jährigen Mannes aus Schleswig auf, der seinen Fiat Panda in Schlangenlinien auf der Ziegelstraße fuhr. Der erfolgte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,81 Promille. Die Folge waren die Entnahme einer Blutprobe und die Beschlagnahme des Führerscheins.

    10.01.2004, 08:00 Uhr Norderstedt, Rathausallee Einbruchdiebstahl in Stadtbücherei Bislang noch unbekannte Täter warfen in der Zeit von Fr., 09.01.2004, 17:00 Uhr bis zur Meldezeit eine Fensterscheibe der Stadtbücherei ein. Es wurden ein Bildschirm, 2 Flachbildschirme und 2 Notebooks entwendet.

    10.01.2004, 21:43 Uhr Schackendorf, Neukoppel Trunkenheit im Verkehr Bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle wurde bei einem 48- jährigen Mann aus dem Zentralstationsbereich Wahlstedt ein Atemalkoholwert von 1,38 Promille festgestellt. Dem Passatfahrer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

    11.01.2004, 00:24 Uhr Ellerau, Berliner Damm Trunkenheit im Verkehr Bei der Verkehrskontrolle eines 31-jährigen LKW-Fahrers wurde eine Atemalkoholkonzentration von 1,65 Promille festgestellt. Blutprobenentnahme und Führerscheinbeschlagnahme waren die Folge.

    11.01.2004, 00:36 Uhr Bad Segeberg, Am Ihlsee Brand eines reetgedeckten Wochenendhauses Zur o.g. Zeit wurde Feuer in einem Reetdachhaus in Bad Segeberg gemeldet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei brannte der Dachstuhl bereits in voller Ausdehnung. Es befanden sich keine Personen im Gebäude. Der entstandene Schaden an dem frisch renovierten Wochenendhaus wird auf 400.000 Euro geschätzt. Da Brandstiftung nicht auszuschließen ist, gehen die Ermittlungen der Polizei in alle Richtungen.

    11.01.2004, 00:43 Uhr Klein Rönnau, Traveredder Verdacht der Trunkenheit Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde bei einer 50-jährigen Pkw- Fahrerin aus dem Zentralstationsbereich Wahlstedt eine Atemalkoholkonzentration von 0,85 Promille festgestellt. Nach Durchführung eines beweiskräftigen Atemalkoholtest am Evidentialgerät auf der Zentralstation in Bad Segeberg wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt.

    11.01.2004, 00:53 Uhr Sülfeld, Am Markt Verkehrsunfall mit Trunkenheit Ein 25-jähriger Mann aus dem Zentralstationsbereich Henstedt-Ulzburg kam mit seinem Pkw Audi nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Feldstein. Zu Fuß setzte er sich von der Unfallstelle ab, konnte von den ermittelnden Polizeibeamten aber an der Halteranschrift angetroffen werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,13 Promille. Da der Mann behauptete, erst nach dem Verkehrsunfall Alkohol zu sich genommen zu haben, wurden ihm 2 Blutproben entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

    11.01.2004, 01:59 Uhr Boostedt, Dorfring Brand eines Wirtschaftsgebäudes Zeugen meldeten offene Flammen aus einem zweigeschossigen Geflügelstall. Durch das Feuer brannte der Stall bis auf den ersten Stock nieder und vernichtete dabei eine noch nicht genau bekannte Anzahl an Mastgeflügel. Nach ersten Ermittlungen der Polizei wird von einer Inbrandsetzung ausgegangen, der entstandene Schaden beläuft sich auf geschätzte 100.000 Euro. Die Brandstelle ist beschlagnahmt.

    11.01.2004, 05:46 Uhr Bockhorn, B 206, Aral-Tankstelle Beamten der Bereitschaftspolizei aus Eutin fiel auf der Aral- Tankstelle ein alkoholisierter Verkehrsteilnehmer auf. Ein herbeigerufener Streifenwagen aus Leezen ließ den Fahrer "pusten". Ein Wert von 0,80 Promille war das Ergebnis. Im Krankenhaus Bad Segeberg wurde dem 23-jährigen Mann aus dem Zentralstationsbereich Kaltenkirchen eine Blutprobe entnommen.

11.01.2004, 06:00 Uhr Alveslohe, Birkenweg Brand einer Doppelhaushälfte

    Am Sonntag, denn 11.01.2004, bemerkten Anwohner gegen 06:10 Uhr ein Feuer in einer älteren Doppelhaushälfte im Birkenweg in Alveslohe. Trotz des schnellen Einschreitens der Amtsfeuerwehr des Amtes Kaltenkirchen-Land und der Feuerwehr der Stadt Kaltenkirchen breitete sich der Brand schnell auf die gesamte Doppelhaushälfte aus. Die schwierigen Löscharbeiten dauern derzeit (09:55 Uhr) noch an, da sich das Feuer über das mehrlagige Dach auch auf das Dach des Nachbarhauses teilweise ausbreitete. Nach ersten Ermittlungen dürfte der Brand im vorderen Bereich des Hauses ausgebrochen sein und es dürfte ein Schaden von ca. 200.000 Euro entstanden sein. Zur Zeit kann der Brandort noch nicht betreten werden, so dass noch keine Angaben über die Brandursache möglich sind. Im Laufe des heutigen Tages und am morgigen Montag werden die Brandermittlungen durch die Kripo Norderstedt fortgesetzt. In diesem Zusammenhang bittet die Kriminalpolizei Norderstedt die Bevölkerung um Mithilfe und fragt:

Wer hat in der Nacht zum 11.01.04 in Alveslohe im Bereich Kaden / Birkenweg verdächtige Fahrzeuge oder Personen beobachten können? Hinweise bitte an Kripo Norderstedt, Tel.: 040/52806-0

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Leitstelle

Telefon: 04551-884 221
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: