Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Drei Jugendliche ausgeraubt

    Bad Segeberg (ots) - Am Sonnabend, den 20. 12.2003, fuhren drei Norderstedter Jugendliche (zweimal 15 und einmal 16 Jahre alt) zusammen mit drei weiteren ihnen unbekannten Jugendlichen mit der U 1 aus der Hamburger Innenstadt kommend nach Norderstedt. Hier stiegen sie alle gegen 17.10 Uhr an der Haltestelle Richtweg aus.

    Auf dem Sandweg, kurz vor der Straße "Richtweg", wurden die Norderstedter Jugendlichen von den anderen jungen Männern angesprochen und aufgefordert, die Portemonnaies vorzuzeigen.

    Um ihrer Aufforderung Nachdruck zu verleihen, sagte einer der Jugendlichen noch, dass die Norderstedter "abgestochen" werden würden, wenn sie die Geldbörsen nicht hervorholen würden. Daraufhin haben die Norderstedter ihre Portemonnaies vorgeholt und die Täter entnahmen hieraus insgesamt 35,- Euro.

    Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Marommer Straße.

    Die Norderstedter Jugendlichen informierten sofort die Polizei über den Vorfall.

    Im Rahmen der Fahndung nach den Tätern entdeckte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Norderstedt zwei der flüchtigen Jugendlichen im Bereich der Einmündung Garstedter Feldstraße/Berliner Allee in Norderstedt.

    Die beiden tatverdächtigen Jugendlichen (15 und 16 Jahre alt; beide stammen aus Hamburg-Langenhorn) wurden vorläufig festgenommen und zur Polizeiwache verbracht.

    Die beiden Jugendlichen gestanden in ihren Vernehmungen bei der Kriminalpolizei Norderstedt ihre Tatbeteiligung ein.

    Der dritte Täter, ein 17 Jahre alter Jugendlicher aus Hamburg- Langenhorn, konnte kurze Zeit später ebenfalls ermittelt werden.

    Auch dieser Jugendliche, bei dem das geraubte Geld sichergestellt werden konnte, wurde zur Sache bei der Kripo Norderstedt vernommen.

    Alle drei Jugendlichen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen.

    Die Kripo Norderstedt prüft derzeit, ob die Tatverdächtigen noch für weitere gleich gelagerte Fälle in Frage kommen.

    Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiaußenstelle Norderstedt, Tel. 040/52806-0.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Horst-Peter Arndt
Telefon: 04551-884 202
Fax: 04551-884 239



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: