Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Nahe - Araltankstelle in Nahe letzte Nacht überfallen

    Bad Segeberg (ots) - Heute in den frühen Morgenstunden, gegen 01.30 Uhr, überfiel ein bislang unbekannter maskierter Mann die Araltankstelle in Nahe.

    Die Kassiererin hatte kurz zuvor einen ihr wage bekannten Kunden in den Verkaufsraum gelassen. Unmittelbar mit diesem Zeugen betrat auch der Räuber den Verkaufsraum.

    Er bedrohte sofort den Kunden und die Kassiererin mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld.

    Mit einer Beute von 430 EUR ergriff der Bewaffnete dann zu Fuß die Flucht in Richtung Kayhude.

    Eine Fahndung der Polizei im Tatortbereich, unterstützt von hamburger Polizeikräften, blieb bislang erfolglos. Die Kriminalpolizeistelle Bad Segeberg hat noch in der Nacht ihre Ermittlungen aufgenommen.

    Der Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, 25 - 30 Jahre alt, 170 - 180 cm groß, dunkle kurze Haare, trug zur Tatzeit einen grau-melierten Mantel, welcher bis zu den Knien reichte, schwarze Wollmütze, die zur Maske über das Gesicht gezogen war.

Bewaffnung: kleine schwarze Pistole

    Wer Hinweise zur Tat, zu der weiteren Flucht oder zu Personen geben kann, die der Täterbeschreibung entsprechen, möge sich bitte umgehend bei der Kriminalpolizeistelle Bad Segeberg, Tel.: 04551/8840, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden. Kontakt zur Polizei kann auch über Polizeiruf "110" oder per eMail "pi.segeberg@t-online.de" aufgenommen werden.

    Insbesondere ist für die Kriminalpolizei in Bad Segeberg von Wichtigkeit, dass sich der unmittelbare Tatzeuge bei der Polizei meldet. Diese Person ist der Polizei leider namentlich noch nicht bekannt. Der Mann hatte sich noch vor Eintreffen der Polizei vom Tankstellengelände entfernt. Seinen Namen und seine Anschrift hinterließ er leider zuvor nicht.

    Dieser Zeuge soll etwa 40 bis 45 Jahre alt sein und kam der Kassiererin vom Sehen her bekannt vor.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Horst-Peter Arndt
Telefon: 04551-884 202
Fax: 04551-884 239

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: