Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Polizeibericht aus dem Kreis Segeberg, 31.10. bis 2.11.03/10.00 Uhr

    Bad Segeberg (ots) - Trunkenheitsfahrt in Bad Segeberg Am Samstag, gegen 01.40 Uhr, wurde bei einer Verkehrskontrolle in der Gorch-Fock-Straße die 23-jährige Fahrerin eines Pkw-Renault Clio kontrolliert. Da bei der Bad Segebergerin Atemalkoholgeruch festgestellt wurde, mußte sie sich einem Atemalkoholtest unterziehen. Dieser ergab einen Wert von 1,27 Promille. Der jungen Frau wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde beschlagnahmt.

    Verkehrsunfall mit einer lebensgefährlich verletzten Frau Am Samstagmorgen, gegen 07.13 Uhr, ereignete sich in Bad Segeberg ein Verkehrsunfall im Zuge der Ziegelstraße, bei dem eine 81-jährige Bad Segebergerin schwer verletzt wurde. Ein 41-jähriger Pkw-Fahrer aus Brunsbüttel befuhr mit seinem Pkw-BMW die Ziegelstraße in Richtung Ostsee. Kurz vor dem Ortsuasgangsschild Bad Segeberg befindet sich eine Fußgängerbedarfsampel. Hier überquerte die alte Dame die Fahrbahn, nach bisherigen Feststellungen bei nicht eingeschalteter Ampel. Dabei wurde die Fußgängerin von dem Pkw frontal erfaßt und auf die Fahrbahn geschleudert. Sie erlitt schwere Beinfrakturen und wurde mit dem Notarztwagen ins AK Bad Segeberg eingeliefert. Zur Rekonstruktion des Unfallherganges zog die Polizei einen Sachverständigen der DEKRA hinzu.

    Feuer in einer Kindertagesstätte in Kaltenkirchen Am Samstag, gegen 14.21 Uhr, wurde von Passanten ein Feuer in einer Kindertagesstätte im Brookweg mitgeteilt. Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Bad Segeberg dürfte die Ursache des Brandes auf einen Defekt nach elektrotechnischen Arbeiten im Gebäude zurückzuführen sein. Der Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 50.000,- Euro. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand.

    Verkehrsunfall mit Trunkenheit Am späten Samstagabend befuhr ein 27-jähriger Lübecker mit seinem Pkw-Mazda die B 205 von Bad Segeberg kommend in Richtung der A 21/Schackendorf. Im Bereich einer leichten Linkskurve geriet der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte in die Einmündung der K 61, die in die Ortschaft Schackendorf führt. Dort wartete ein Bad Segeberger Mercedesfahrer, der auf die B 205 einbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, bei dem jedoch niemand verletzt wurde. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf 15.000,- Euro geschätzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei dem 27- jährigen Lübecker Atemalkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,93 Promille. Bei dem Mann wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt; der Führerschein wurde beschlagnahmt.

    Trunkenheitsfahrt in Kaltenkirchen Am Sonntag, gegen 01.40 Uhr, fuhr ein 25-jähriger Henstedt-Ulzburger mit seinem Pkw-Ford auf dem Wendehammer der von-Bodelschwingh-Straße ständig im Kreis herum. Diese ungewöhnliche Fahrweise veranlasste eine Polizeistreife dazu, den Fahrer zu kontrollieren. Da bei dem Mann Atemalkoholgeruch festgestellt wurde, mußte er sich einem Atemalkoholtest unterziehen. Dieser ergab einen Wert von 1,15 Promille. Dem Henstedt-Ulzburger wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Horst-Peter Arndt
Telefon: 04551-884 202
Fax: 04551-884 239

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: