Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Itzstedt - Versuchter Raub

Bad Segeberg (ots) - Itzstedt - Versuchter schwerer Raub mit Schusswaffe: Am Donnerstag Abend erschienen gegen 18.50 Uhr zwei männliche Personen bei einem Autohändler im Haumoorredder und gaben zunächst vor, sich für ein Auto zu interessieren. Als der Autohändler absah, dass es zu keinem Autokauf kommen würde, begab er sich zum Haus. Kurz darauf stellten sich die beiden Täter hinter den 42-jährigen und forderten unter Vorhalt einer Waffe die Herausgabe von Bargeld. Dabei wurde der Itzstedter stark bedrängt und mit eigens mitgebrachten Klebeband gefesselt. Die im Haus befindliche Ehefrau bekam dies mit und konnte durch Flucht in den Garten unbemerkt die Polizei verständigen. Daraufhin flüchteten die beiden Männer, wobei ein 28-jähriger Georgier kurze Zeit später von couragierten Mitbürgern gestellt und von der Polizei festgenommen werden konnte. Die zwischenzeitlich weggeworfene Waffe konnte aufgefunden und sichergestellt werden. Es handelte sich dabei um eine geladene scharfe Pistole. Der illegal in Deutschland aufhältige 28-jährige legte im Rahmen seiner Vernehmung ein volles Geständnis ab. Er wurde nach Vorführung bei dem Amtsgericht Bad Segeberg zur Untersuchungshaft in die Justizvollzugsanstalt nach Neumünster verbracht. ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizei Bad Segeberg Polizei Bad Segeberg, Pressestelle Bianca Kohnke Telefon:04551/ 884-204 Fax: 04551/ 884-235 Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: