Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: BAB 20-Gemarkung Strukdorf
Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen

Bad Segeberg (ots) - Am 02.08.16 ist es kurz nach Mitternacht auf der BAB 20 zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem sich zwei Personen eines PKWs leicht verletzt haben.

Nach den bisherigen polizeilichen Erkenntnissen fuhr eine 45-jährige Frau aus dem Kreis Ostholstein mit ihrem Fiat-Panda auf der BAB 20 in Richtung Lübeck. Mit im Fiat befand sich noch der neunjährige Sohn der Fahrzeugführerin. In Höhe der Ortschaft Strukdorf schlief die Ostholsteinerin vermutlich ein und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort geriet sie mit der rechten Fahrzeugseite an einen Betonwall und fuhr in Schräglage ca. 15 Meter an dem Wall weiter. Von dem Betonwall kippte das Fahrzeug auf die Fahrerseite und schleuderte dann auf die Fahrbahn zurück, bis der PKW gegen die Mittelschutzplanke knallte und liegen blieb.

Mutter und Sohn verletzten sich durch den Unfall leicht und wurden mit dem Rettungswagen in ein Lübecker Krankenhaus verbracht.

Der Fiat Panda ist durch den Unfall erheblich beschädigt worden, an dem Betonwall und der Mittelschutzplanke entstand nur leichter Sachschaden. Der Gesamtschaden wird durch die Polizei auf ca. 9.000 Euro geschätzt.

Die Unfallstelle musste zur Unfallaufnahme und für Aufräum- und Bergungszwecke ca. eine Stunde voll gesperrt werden.

Die 45-jährige Ostholsteinerin muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten, da sie nach dem Stand der Ermittlungen vermutlich fahruntüchtig aufgrund von Übermüdung einen Verkehrsunfall verursachte. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Christian Hesse
Telefon: 04551/884-2020
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: