Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Ellerbek - Trunkenheitsfahrt ohne Fahrerlaubnis mündet im Widerstand

Bad Segeberg (ots) - Am vergangenen Wochenende hat die Polizei nach Zeugenhinweisen zwei Männer kontrolliert, welche zuvor jeweils alkoholisiert am Steuer eines PKW gesessen haben sollen. Im Rahmen der Kontrolle ist es zu Widerstandshandlungen gekommen.

Verschiedene Verkehrsteilnehmer verständigten am Samstagabend die Polizei, nachdem ihnen zwei Männer in einem Mercedes insbesondere aufgrund von lauter Musik und einer auffälligen Fahrweise aufgefallen waren. Weitere aufmerksame Zeugen teilten ihre Beobachtungen zu dem 53-jährigen Fahrzeugführer aus Rellingen sowie zu seinem 28-jährigen Beifahrer aus Hamburg, welcher laut Zeugenaussagen ebenfalls kurzfristig am Steuer des Fahrzeugs Platz genommen hatte, umgehend der Polizei mit und ermöglichten somit die Kontrolle der Personen durch Beamte des Polizeireviers Rellingen im Bereich der Pinneberger Straße.

Während der Kontrolle in einem nahe des mittlerweile abgestellten Mercedes gelegenen Restaurants nahmen die Polizisten deutlich den Geruch von Alkohol bei den zwei Männern, welche sich zunehmend aggressiv verhielten und keinerlei Einsicht zeigten, wahr.

Im weiteren Verlauf versuchte der 28-jährige Hamburger, sich der andauernden Kontrolle zu entziehen, begann zu randalieren und griff einen Polizeibeamten an. Hierbei wurde er aktiv von seinem älteren Mitstreiter unterstützt.

Im Rahmen der Widerstandshandlungen verletzten sich die beiden alkoholisierten Männer jeweils leicht und wurden auf eigenen Wunsch in einem Hamburger Krankenhaus versorgt. Die Beamten begleiteten die Männer und ein Richter ordnete die Entnahme jeweils einer Blutprobe an. Darüber hinaus stellten die Polizisten den Fahrzeugschlüssel sicher. Ein Polizeibeamter wurde bei der körperlichen Auseinandersetzung ebenfalls leicht verletzt.

Ermittlungen ergaben zudem, dass gegen den 53-Jährigen bereits eine Fahrerlaubnissperre verhängt worden war. Somit war der Mann zum Zeitpunkt des Geschehens nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen der Trunkenheit im Verkehr, des Fahren ohne Fahrerlaubnis, Widerstand, Körperverletzung und Gefangenenbefreiung. Auch der 28-Jährige hat aufgrund seiner Trunkenheitsfahrt und seiner Widerstandshandlungen mit einem Strafverfahren zu rechnen.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Nico Möller
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0160-3619378
E-Mail: Nico.Moeller@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: